Alex De Angelis, der Indy-Rookie

Von Otto Zuber
Alex De Angelis: auch in Indianapolis stark?

Alex De Angelis: auch in Indianapolis stark?

In Indianapolis holte Alex De Angelis zwar schon einen MotoGP-Podestrang. Doch auf der Moto2-Maschine ist für den MotoB-Piloten die Strecke im Oval-Infield Neuland.

In den letzten beiden Moto2-Rennen auf dem Sachsenring und in Brünn konnte sich MotoB-TSR als dritter Hersteller neben Suter und Kalex in der Spitzengruppe festsetzen. Fahrer Alex De Angelis hat wenig dagegen, beim GP in Indianapolis die Reihe von guten Resultaten fortzusetzen. «Wir befinden uns in einer guten Phase», stellte der Mann aus San Marino fest. «Wir haben ein gutes Set-up für die MotoB gefunden, wir wollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen und weiter konstant gute oder noch bessere Resultate holen.»

Der Fahrer des Teams JiR fehlte im letzten Jahr wegen vertraglichen Problemen und kommt darum nun zu seiner Moto2-Premiere in Indy. «Ich mag die Strecke sehr, es ist ein Mix aus technischen Passagen und schnellen Abschnitten, zu denen auch die faszinierende Steilwandkurve zählt, die zur historischen 500-Meilen-Strecke gehört», stellt De Angelis fest.

Er ist gespannt auf den Unterschied zwischen MotoGP und Moto2. «2009 holte ich in Indy meinen ersten Podestplatz in der MotoGP. Mit dieser Erfahrung kann man natürlich das bevorstehende Moto2-Rennen nicht vergleichen. Aber es wird sehr interessant werden, weil Moto2-Maschinen einfacher zu fahren sind und wir viel Raum für Zweikämpfe haben und eine gute Show bieten können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT