Randy Krummenacher: Wieder eine Nullnummer

Von Matthias Dubach
Moto2
Randy Krummenacher

Randy Krummenacher

Randy Krummenacher wollte in Texas mit Ruhe und Gelassenheit punkten. Nach zwei Stürzen am Sonntag blieb er punktelos.

All die guten Vorsätze nützten nichts: Randy Krummenacher stürzte am Sonntag zuerst im Warm-up und schmiss die Suter MMX2 des Technomag-CarXpert-Teams auch im Rennen weg, als bereits keine Aussicht mehr auf Punkte bestand. «Nein, das ist kein Wochenende zum Vergessen», beteuerte der Zürcher Oberländer. «Wir sind hier um einige Erfahrungen reicher geworden. Es war seltsam, im Warm-up habe ich mich noch besser gefühlt als im Rennen, dabei haben wir nichts verändert. Aber im Warm-up war ein höheres Tempo möglich, im Rennen hatte ich hinten und vorne keinen Grip. Möglicherweise lag es an den höheren Temperaturen.»


 
«Der Sturz im Rennen passierte an einer anderen Stelle als im Warm-up. Ich habe keine Ahnung, warum dieser Sturz passiert ist, mir ist einfach das Vorderrad weggerutscht. Es war seltsam, denn ich war nicht crazy unterwegs. Das müssen wir analysieren», meinte Randy.

«Ich war im Rennen eigentlich gut unterwegs», ergänzte der 23-jährige Schweizer. «Ich konnte einigen anderen nicht folgen. Aber ich habe gesehen, dass sie diesen Rhythmus über die Renndistanz verlieren werden. Deshalb wollte ich mein Tempo fahren, so hätte ich sie gegen Ende des Rennens wieder einholen können. Wir waren hier näher an Punkten dran als in Katar. Jetzt geht es nach Jerez, es ist sicher nicht schlecht, dass ich dort Referenzpunkte aus den Tests habe.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE