Jerez-Test, Tag 1: Tom Lüthi und Jack Miller vorne

Von Matthias Dubach
Moto2
Tom Lüthi: Bestzeit am ersten Testtag in Jerez

Tom Lüthi: Bestzeit am ersten Testtag in Jerez

Zwei Suter liegen am ersten Tag des Jerez-Tests in der Moto2-Zeitenliste in Front. Jonas Folger und Marcel Schrötter mit Debüts auf neuen Maschinen. Moto3-Bestzeit von Jack Miller.

Am ersten Tag des zweitätigen Tests in Jerez stellte Tom Lüthi die Bestzeit auf. Der Schweizer Suter-Pilot aus dem Interwetten-Paddock-Team war 0,062 sec schneller als Markenkollege Jordi Torres aus dem Mapfre-Aspar-Team.

Auf Rang 4 tauchte der erste Fahrer auf, der in Andalusien für einen neuen Arbeitgeber antritt: Takaaki Nakagami steuerte seine 2014er Kalex im neuen Team Idemitsu Honda Asia auf die vierte Position. Übrigens: Das Tauziehen um den Japaner, bisher in Italtrans-Diensten, endete gütlich. Auf Nakagamis Maschine wurde ein Italtrans-Sponsorenaufkleber aufgebracht.

Von den drei Moto3-Austeigern zeigte bei der Premiere Weltmeister Maverick Viñales den besten Auftritt, zumindest auf der Zeitenliste. Der Spanier war rund 1,4 sec schneller als Luis Salom und Jonas Folger!

Sieben Fahrer, respektive die Teams Forward Racing, QMMF und Speed Up verzichteten auf die Publikation ihrer Rundenzeiten.

Bei den Moto3-Vertretern liess Jack Miller beim ersten Einsatz auf KTM seine Klasse aufblitzen. Der Australier konnte seine Ajo-Teamkollegen Danny Kent und Karel Hanika klar hinter sich lassen.

Jerez-Test, Donnerstag 14. November

Moto2

1. Tom Lüthi (CH), Suter, 1:42,662 min (61 Runden)
2. Jordi Torres (E), Suter, 1:42,724 (78)
3. Mika Kallio (FIN), Kalex, 1:42,776 (69)
4. Takaaki Nakagami (J), Kalex, 1:42,959 (52)
5. Esteve Rabat (E), Kalex, 1:42,962 (101)
6. Nico Terol (E), Suter, 1:43,028 (81)
7. Sandro Cortese (D), Kalex, 1:43,592 (49)
8. Razlan Shah (MAL), Kalex, 1:43,667 (52)
9. Julián Simón (E), Kalex, 1:43,795 (77)
10. Xavier Siméon (B), Suter, 1:43,944 (71)
11. Johann Zarco (F), Suter, 1:44,158 (70)
12. Franco Morbidelli (I), Suter, 1:44,249 (83)
13. Louis Rossi (F), Kalex, 1:44,469 (65)
14. Marcel Schrötter (D), Tech3, 1:44,565 (86)
15. Maverick Viñales (E), Kalex, 1:44,611 (102)
16. Alex Mariñelarena (E), Tech3, 1:44,804 (39)
17. Josh Herrin (USA), Suter, 1:44,877 (60)
18. Lorenzo Baldassarri (I), Suter, 1:45,175 (54)
19. Axel Pons (E), Kalex, 1:45,176 (55)
20. Luis Salom (E), Kalex, 1:46,061 (77)
21. Jonas Folger (D), Kalex, 1:46,119 (52)
22. Roberto Locatelli (I), Kalex, 1:46,328 (54)
Keine Zeiten gemeldet: Simone Corsi, Mattia Pasini, Ricky Cardús (alle FTR), Sam Lowes, Alessandro Nocco, Loris Capirossi, Anthony West (alle Speed Up)

Moto3

1. Jack Miller (AUS), KTM, 1:47,291 (80)
2. Karel Hanika (CZ), KTM, 1:47,827 (69)
3. Niklas Ajo (FIN), KTM, 1:47,860 (70)
4. Philipp Öttl (D), Kalex-KTM, 1:48,082 (55)
5. Danny Kent (GB), KTM, 1:48,128 (72)
6. Miguel Oliveira (P), Mahindra, 1:48,228 (38)
7. Arthur Sissis (AUS), Mahindra, 1:48,793 (62)

 

Zur Bildergalerie vom Jerez-Test geht es HIER

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
4DE