Randy Krummenacher (22.): «Rückstand ist akzeptabel»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Randy Krummenacher auf dem Circuito Termas de Rio Hondo

Randy Krummenacher auf dem Circuito Termas de Rio Hondo

Randy Krummenacher erreichte im zweiten freien Training des Argentinien-GPs nur den 22. Rang, doch der Schweizer ist zuversichtlich und sieht Verbesserungspotenzial.

Mit dem Circuito Termas de Rio Hondo freundete sich Suter-Pilot Randy Krummenacher schnell an: «Diese Strecke gefällt mir besser als ich dachte. Es geht hier ziemlich flott zur Sache. Momentan ist die Piste noch etwas rutschiger als angenommen. Mehr Grip würde nicht schaden. Aber auch das wird sich mit jeder gefahrenen Runde verbessern.»

In den ersten beiden Trainingssitzungen erreichte Krummenacher die Plätze 19 und 22. «Es war ein guter erster Trainingstag. Ich konnte mich recht gut auf die neue Piste einstellen und mit jedem Run meine Linien verbessern. Das Nachmittagstraining lief dann noch um einiges besser. Ich bin ab der ersten Runde ziemlich schnelle Zeiten gefahren. Danach standen die Zeiten irgendwie an und ich konnte mich erst gegen Ende der Session wieder steigern», berichtete der Suter-Pilot aus dem Ioda-Team.

Auf die Bestzeit von Johann Zarco büßte Krummenacher im zweiten Training 1,194 sec ein. «Der Rückstand auf die Bestzeit ist akzeptabel, aber von der Platzierung her muss am Samstag noch mehr gehen. Es gibt noch Raum für Verbesserungen am Motorrad, aber vor allem muss ich an meiner Linienwahl weiter feilen. Vor allem im letzten Streckenabschnitt lasse ich noch Zeit liegen. Wir müssen fokussiert weiterarbeiten und ich bin zuversichtlich, dass wir am Samstag einen wesentlichen Schritt schaffen können.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm