WM-Leader Tito Rabat: «Ich will in Barcelona siegen!»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
WM-Leader Tito Rabat testete gemeinsam mit 13 anderen Piloten in Mugello die neuen Dunlop-Reifen für 2015 und bereitete sich auf das nächste Rennwochenende in Barcelona vor.

Vor dem Mugello-GP führte Tito Rabat die WM-Tabelle mit nur mehr sieben Punkten vor seinem MarcVDS-Teamkollegen Mika Kallio an, der in Jerez und Le Mans siegte. Doch am Sonntag in Mugello hatte Rabat wieder die Nase vorne. Der Spanier siegte und baute so seine WM-Führung auf 22 Punkte aus, denn Teamkollege und WM-Konkurrent Mika Kallio überquerte die Ziellinie nur als Sechster. Für Rabat war es der dritte Saisonsieg 2014.

Am Dienstag wurden in Mugello die neuen Dunlop-Reifen für die Saison 2015 getestet. Es gab es keine offizielle Zeitnahme, die Transponder wurden abgegeben. Zudem durften die Moto2-Teams keine Einheitsmotoren verwenden, denn diese wurden nach dem Rennen am Sonntag an die Firma ExternPro zurückgegeben. In Barcelona erhalten die Moto2-Piloten frische Motoren.

Gegenüber SPEEDWEEK.com erklärte Rabat in Mugello: «Ich bin mit diesem Test sehr zufrieden, denn wir haben gute Lösungen für einige Probleme gefunden. Vor allem die Abstimmung mit vollem Tank ist nun besser. Dies hilft uns besonders in den ersten Rennrunden, denn die Maschine lässt sich nun besser umlegen. Zudem haben wir neue Reifen und Federungselemente getestet. Das sind gute Vorzeichen für das nächste Rennen. Mit Barcelona steht mein Heim-GP vor der Tür. Dort will ich natürlich mein Bestes geben und gewinnen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE