Sachsenring-GP: Wildcard für Prinz, Kappler und Hanus

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Erstmals seit Katja Poensgen (Platz 14 in Mugello 2001) wird am Wochenende wieder eine Deutsche in der Mittelgewichtsklasse mitfahren. Dazu Max Kappler und Hanus mit Wildcards in der Moto3.

Drei deutsche Wildcard-Fahrer treten am Wochenende beim Motorrad-GP von Deutschland an: Maximilian Kappler und Kevin Hanus in der Moto3-Klasse, Nina Prinz in der Moto2.
Nina Prinz debütiert mit 31 Jahren auf einer dritten Speed-up-Maschine des QMMF-Teams aus Katar, für das auch Assen-Sieger Anthony West fährt.

«Es war immer schon mein Traum, in der Weltmeisterschaft zu fahren», erklärte Nina Prinz, die in Aragón mit dem Moto2-Motorrad getestet hat und hauptberuflich die Katarische Superbike-Meisterschaft absolviert.

Prinz ist die erste Deutsche in der Mittelgewichtsklasse (250 ccm/Moto2), die seit Katja Poensgen um Punkte kämpft. Und sie ist die erste weibliche Moto2-Teilnehmerin seit der Spanierin Elena Rosell.

Während der in Nürnberg lebende Kevin Hanus bereits seinen 14. GP-Einsatz absolviert (er hat 2012 in Le Mans im Regen gepunktet), feiert Maximilian Kappler aus dem SaxoPrint RTG am Wochenende mit seiner FTR-Honda das WM-Debüt.

Max Kappler lebt in Oberlungwitz unmittelbar neben der Rennstrecke, er konzentriert sich in diesem Jahr auf die Spanische Moto3-Meisterschaft. «Ich kann den Heim-GP gar nicht erwarten, für mich erfüllt sich mit diesem WM-Start ein Traum», erklärte Kappler. «Ich will Erfahrung sammeln und die GP-Atmosphäre geniessen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE