Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Jerez-Test, Tag 2: Rote Flagge, Lowes vor Folger!

Von Sharleena Wirsing
Am zweiten Tag des Jerez-Tests erhielten die Moto2-Piloten ihre Honda-Einheitsmotoren für 2015. Obwohl die Strecke auftrocknete, blieben die Zeiten über jenen des ersten Jerez-Tests.

Beim ersten Jerez-Test legte Kalex-Pilot Johann Zarco bei trockenen Bedingungen eine Zeit von 1:42,121 min vor. Am heutigen Mittwoch fuhr Sam Lowes in der ersten Sitzung mit 1:44,129 min die Bestzeit.

Kalex-Pilot Randy Krummenacher lieferte sich in der ersten Hälfte der 70-minütigen Sitzung mit den Regenspezialisten Hafizh Syahrin und Azlan Shah ein Duell um die Spitze. Dominique Aegerter und Sam Lowes verdrängten Krummenacher und Syahrin, während Shah führte.

16 Minuten vor Schluss wurde die Sitzung unterbrochen, nachdem Hafizh Syahrin seine Maschine im Kies versenkt hatte. Der Malaysier wurde sofort in das Medial Centre gebracht.

Nach kurzer Zeit konnten die Moto2-Piloten die Testarbeit fortsetzen. Am Ende stand Sam Lowes an der Spitze der Zeitenliste. Hinter dem Speed Up-Piloten folgten Folger, Lüthi und Nakagami.

Jerez-Test, Tag 2, Session 1:

1. Sam Lowes (Speed Up) 1:44:129 min
2. Jonas Folger (Kalex) +1,078 sec
3. Tom Lüthi (Kalex) +1,115
4. Takaaki Nakagami (Kalex) +1,522
5. Randy Krummenacher (Kalex) +1,580
6. Azlan Shah (Kalex) +1,600
7. Tito Rabat (Kalex) +1,739
8. Dominique Aegerter (Kalex) +1,848
9. Julián Simón (Speed Up) 1,891
10. Mika Kallio (Kalex) +2,059
11. Franco Morbidelli (Kalex) +2,255
12. Axel Pons (Kalex) +2,325
13. Hafizh Syahrin (Kalex) + 2,394
14. Anthony West (Speed Up) + 2,444
15. Xavier Simeon (Kalex) +2,661
...
17. Florian Alt (Suter) + 3,322
...
20. Jesko Raffin (Kalex) +3,978
...
23. Robin Mulhauser (Kalex) +5,275

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
5