Moto2-WM 2015: Fünf Weltmeister, 15 GP-Sieger

Von Günther Wiesinger
Moto2
Moto2-WM-Lauf in Le Mans: Tom Lüthi vor Sam Lowes und Tito Rabat

Moto2-WM-Lauf in Le Mans: Tom Lüthi vor Sam Lowes und Tito Rabat

Das Fahrerfeld in der Moto2-WM 2015 ist so stark wie nie zuvor. Erstmals fährt mit Tito Rabat sogar der aktuelle Weltmeister mit.

Die Moto2-Weltmeisterschaft 2015 ist wieder hart umkämpft. Und zum ersten Mal seit der Einführung dieser 600-ccm-Kategorie mit den CBR-600RR-Einheitsmotoren ist der aktuelle Weltmeister nicht in die MotoGP-Klasse aufgestiegen. Nein, Tito Rabat verteidigt im Marc VDS Team auf seiner Kalex den Weltmeistertitel.

Seine Vorgänger Toni Elias (2010), Stefan Bradl (2011), Marc Márquez (2012), Pol Espargaró haben sich nach dem Titelgewinn kein weiteres Jahr mehr in der Moto2-Klasse aufgehalten.

Dafür fährt der letztjährige WM-Dritte Maverick Vinales (vier Saisonsiege als Rookie in der Saison 2013) jetzt bei Suzuki die MotoGP-WM.

Maverick Vinales ist der einzige Fahrer aus den Top-15 der WM-Gesamtwertung 2014, der in diesem Jahr nicht mehr antritt.

Die wichtigsten personellen Änderungen in der Moto2-Klasse 2015:
Maverick Vinales, Jordi Torres, Mattia Pasini, Gino Rea, Nico Terol, Roman Ramos, Tetsuta Nagashima und Josh Herrin sind nicht mehr dabei: Herrin wurde bei Caterham 2014 schon nach dem Silverstone-GP heimgeschickt nach Amerika.

Neu in der Moto2-WM sind Jesko Raffin, Alex Rins, Zaqhwan Zaidi, Florian Alt und Alex Márquez.

Wie stark das Fahrerfeld ist, zeigen folgende Zahlen und Fakten:
– 15 Stammfahrer haben bereits mindestens einen GP-Sieg errungen;
– Insgesamt haben diese 15 Moto2-Piloten inklusive Le Mans in diesem Jahr 89 GP-Siege sichergestellt;
– Vier der aktuellen Moto2-Fahrer sind ehemalige 125-ccm- oder Moto3-Weltmeister: Julián Simón, Tom Lüthi, Sandro Cortese und Alex Márquez. Dazu kommt Sam Lowes, der Supersport-Weltmeister 2013.

Der jüngste Fahrer in der Moto2 ist wie schon 2014 der Italiener Lorenzo Baldassarri aus dem Athina Forward-Team; er ist einer von sechs Teenagern in dieser Klasse. Die andern sind Raffin, Alt, Márquez, Rins und Zaidi.

Der älteste Fahrer ist Anthony West mit fast 34 Jahren, der einer von drei Moto2-Piloten ist, die den 30. Geburtstag bereits hinter sich haben. Die anderen beiden sind Mika Kallio (32) und Azlan Shah (30).

Insgesamt haben die diesjährigen Moto2-Fahrer bereits 89 GP-Siege errungen: Rabat (10), Lüthi (10), Simón (8), Cortese (7), Alex Márquez (4), Kallio (16), Salom (9), Rins (8), Corsi (5), Folger (5), West (2). Zarco (2), Louis Rossi (1), Aegerter (1) und Sam Lowes (1).

Übrigens: Nach Folger (2x), Lowes (1x) und Zarco (1x) gewann mit Tom Lüthi in Le Mans am gestrigen Sonntag erstmals ein alter Hase 2015 einen Moto2-GP. Die ersten drei Sieger (Folger 2x, Lowes, Zarco) hatten vor der Saison 2015 nie einen WM-Lauf in der mittleren Hubraumklasse gewonnen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 17.04., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • Sa.. 17.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Sa.. 17.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa.. 17.04., 11:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 17.04., 11:45, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa.. 17.04., 11:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 17.04., 13:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa.. 17.04., 13:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Portugal
  • Sa.. 17.04., 13:25, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Portugal
» zum TV-Programm
5DE