Alex Rins: Wegen «arm pump» unter dem Messer!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Dr. Xavier Mir mit Alex Rins nach der Unterarm-Operation

Dr. Xavier Mir mit Alex Rins nach der Unterarm-Operation

Nach Dani Pedrosa und Pol Espargaró musste sich nun auch Moto2-Rookie Alex Rins wegen des «compartment syndrome», auch als «arm pump» bekannt, operieren lassen.

Der Moto2-WM-Sechste Alex Rins musste sich am Donnerstag in Barcelona am linken Unterarm operieren lassen, nachdem er mit den für «arm pump» typischen Krämpfen und Taubheitsgefühlen zu kämpfen hatte.

In seltenen Fällen, wie bei Rins, tauchen die «arm pump»-Beschwerden auch im linken Arm auf, obwohl dieser nicht so stark belastet wird wie der rechte beim Gas geben und Bremsen. Daher wurden früher oft beide Unterarme gleichzeitig operiert.

Der Eingriff wurde von Dr. Xavier Mir in der Universitätsklinik Quirón Dexeus in Barcelona durchgeführt, nachdem Rins an den Rennwochenenden in Le Mans und Mugello große Schmerzen hatte. Die Symptome verschlimmerten sich am ersten Tag des zweitägigen Privattests im Motorland Aragón mit dem Team Paginas Amarillas von Sito Pons. Daher wurde schnell die Entscheidung für eine Operation getroffen.

Nach der OP erklärte Dr. Xavier Mir: «Die Operation verlief sehr gut. Am Samstag wird es eine erste Untersuchung geben, da in den ersten Tagen sein Arm durch einen Gips immobilisiert wurde. Am Montag beginnt dann die Physiotherapie und das Dehnen der Finger, des Ellbogens, des Unterarms und des Handgelenks. Danach wird über die Teilnahme am Grand Prix in Barcelona entschieden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE