Jonas Folger: «Motegi gefällt mir super gut»

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Nächstes Jahr Teamkollegen bei Intact: Jonas Folger (94) und Sandro Cortese (11)

Nächstes Jahr Teamkollegen bei Intact: Jonas Folger (94) und Sandro Cortese (11)

DDer 22-Jährige Jonas Folger kann dem Stop-and-Go-Charakter der 4,8 km langen Motegi-Rennstrecke in Japan einiges abgewinnen.

In der kurzen Pause nach dem Aragón-Grand-Prix hat Jonas Folger Kraft und Energie für die anstrengende dreiwöchige Reise nach Asien und Australien getankt.

Mit der WM-Runde auf dem Twin Ring Motegi an diesem Wochenende geht die Meisterschaft in die heisse Phase. Und zwar nicht nur aus Sicht des dichtgedrängten Rennkalenders, sondern Jonas Folger hat sich dank konstant starker Leistungen bei den letzten Grand Prix wieder ins Rennen um den vierten Gesamtrang gebracht. Dem Auftakt der jährlichen Oktober-Überseetour blickt der Kalex-Pilot aus dem AGR-Team nicht nur aufgrund schöner Erfolge in Japan in den vergangenen Jahren erwartungsvoll entgegen.

«Ich freue mich nicht nur auf den Japan-GP, sondern generel auf die drei Rennen in den kommenden Wochen. Diese Phase der Meisterschaft ist immer etwas Besonderes, schon wegen der langen Reisen in diesem kurzen Zeitraum», erklärte der Aragón-GP-Vierte und Moto2-WM-Sechste. «Obwohl es zum Teil auch anstrengend ist, macht dieser Trip viel Spass; gleichzeitig ist er immer wieder spannend. Auf das Rennen in Motegi freue ich mich allerdings besonders, da mir der Twin Ring super gut gefällt. Ich bin dort mit der Moto3-Kalex schon auf das Podium gefahren; eigentlich wäre das Rennen vor zwei Jahren meines gewesen. Doch leider wurde ich in der letzten Runde abgeräumt. In jeden Fall gehe ich mit einem guten Gefühl in diese WM-Runde. In der Pause nach Aragón bis zur Abreise habe ich mich gut erholt und ausgeruht, sodass ich nun mit voller Energie die letzte Phase der Saison in Angriff nehmen kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 13:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 13:30, BR-alpha
    Handwerkskunst!
  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
» zum TV-Programm
3DE