Lorenzo Baldassarri: «Wertvolle Ratschläge von Rossi»

Von Frank Aday
Moto2

In den letzten sechs Rennen der Saison 2015 zeigte Lorenzo Baldassarri konstante Leistungen, auf Phillip Island glänzte er mit einem Podestplatz. Der Rossi-Schützling will sich 2016 als Top-Fahrer etablieren.

Mit den Plätzen 3 und 4 auf Phillip Island und in Valencia sorgte Lorenzo Baldassarri aus dem Forward-Team in den letzten Saisonrennen 2015 für Aufsehen. Bereits beim Aragón-GP war sein Vertrag mit dem Forward-Team verlängert worden. Mit Valentino Rossis Halbbruder Luca Marini erhält er 2016 einen Teamkollegen, der ebenfalls Teil der VR46 Academy ist.

Nach einer Armverletzung befindet sich Baldassarri nun wieder im Training für die Saison 2016. «Glücklicherweise liegt das Schlimmste hinter mir. Ich habe das Training wieder aufgenommen. Am Wochenende findet ein besonderes Rennen auf der Ranch statt, zu dem Valentino auch GP-Fahrer wie Rabat und Viñales eingeladen hat.»

«Mit dem Podestplatz in Australien habe ich ein wichtiges Ziel erreicht, aber wir müssen nach vorne schauen und dürfen nicht still stehen. Ich muss ab dem Saisonstart in Katar stark und konkurrenzfähig sein. Mein Traum ist es natürlich, Rennen zu gewinnen. Doch wir müssen Rennen für Rennen vorgehen. Mein Ziel sind die Top-5 und mehr Konstanz. In dieser Hinsicht liegt noch Arbeit vor uns. Das Jahr 2015 war sehr wichtig für meine Karriere, doch es gibt noch mehr Raum für Verbesserungen. Ich wurde aus technischer und mentaler Sicht reifer. Auch das Training auf der Ranch war besonders nützlich. Vale hat uns wertvolle Ratschläge erteilt. Zudem erhält mein Team einen neuen Crew-Chief, Andrea Oleari, mit dem wir uns verbessern wollen», erklärte Baldassarri den Kollegen von «GPone».

2015 hatte Baldassarri mit Simone Corsi einen sehr erfahrenen Teamkollegen, nun wird ihm Rookie Luca Marini an die Seite gestellt. «Das bedeutet mehr Verantwortung, was jedoch auch ein Anreiz dafür ist, der Referenzpunkt im Team zu werden. Luca ist ein großartiger Typ, ich freue mich, ihn im Team zu haben. Wir werden eng zusammenarbeiten und versuchen, uns gegenseitig zu helfen.»

Welche Fahrer sind 2016 die Favoriten? «Zarco wird der Favorit sein, aber man sollte Rins nicht unterschätzen. Morbidelli hatte im letzten Jahr Pech, aber er zeigte großartige Ansätze. Er kann um Siege kämpfen, da bin ich mir sicher.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 16.07., 11:35, Spiegel Geschichte
Car Legends
Do. 16.07., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis 1. Runde 2011 Thiem - Muster
Do. 16.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 16.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 16.07., 13:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 16.07., 13:40, Sky Discovery Channel
Auf eigene Gefahr!
Do. 16.07., 14:00, ORF Sport+
Formel 2
Do. 16.07., 14:15, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 16.07., 14:30, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 14:50, TNT Serie
McLeods Töchter
» zum TV-Programm
19