Sandro Cortese (7.): «Das war sehr riskant»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Sandro Cortese in der Box des Teams Dynavolt Intact GP

Sandro Cortese in der Box des Teams Dynavolt Intact GP

Mit Platz 7 im Moto2-Qualifying von Assen war Sandro Cortese zufrieden. Im Rennen will der Berkheimer voll auf Angriff gehen, um sein erstes Top-Resultat 2016 einzufahren.

Im Moto2-Qualifying war die richtige Strategie entscheidend, nachdem die Strecke erst auftrocknete, bevor wieder Regen einsetzte. Sandro Cortese schnappte sich unter diesen schwierigen Bedingungen den siebten Startplatz. Er büßte 0,677 sec auf die Bestzeit von Tom Lüthi ein.

«Es lief im ersten Exit schon recht gut, obwohl die Bedingungen sehr schwierig waren. Ich denke, es war im Großen und Ganzen in Ordnung. Als ich die Streckenverhältnisse sah, kam ich sofort an die Box zurück, obwohl ich nicht einmal eine gezeitete Runde hatte. Das war sehr riskant, denn es hätte wieder regnen können», ist Cortese bewusst.

«Schade, dass ich nur Siebter wurde, denn Zarco zog, kurz bevor der Regen wieder begann, vorbei. Doch Platz 7 ist bei solchen Bedingungen schon in Ordnung. Tom ist aktuell extrem stark, er war vier Zehntel voraus. Der Rest des Feldes liegt eng zusammen. Wenn ich dranbleiben kann, dann können wir ein gutes Rennen haben», ist der 26-Jährige überzeugt.

Die Wetterprognosen für den Sonntag sagen Regen voraus. «Im Trockenen macht es auf jeden Fall immer mehr Spaß, auch bei den Kämpfen. Auf nasser Strecke geht es immer mehr um sitzen bleiben und dann schauen, was dabei herauskommt. Ich war im Regen aber immer gut, daher passt das schon.»

Bist du mit deinem Set-up für trockene Bedingungen zufrieden? «Ja, da habe ich keine Probleme mehr. Aber mal schauen, was das Wetter dann macht.»

In der Gesamtwertung liegt Cortese mit zehn Punkten derzeit nur auf dem 21. Platz. «Nach den unglücklichen Rennen mit der Verletzung und dem Defekt in Barcelona bin ich nun wieder topfit und fühle mich wohl. Ich will natürlich ins Ziel kommen und das so weit vorne wie möglich. Das Ergebnis sollte innerhalb der Top-10 liegen, alles andere ergibt sich dann.» Cortese machte im Gespräch mit SPEEDWEEK.com aber klar, dass sein eigentliches Ziel ein Top-Resultat ist.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 14:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • So.. 28.02., 15:10, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 28.02., 17:25, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE