Valencia: GP-Debüt für 15-jährigen Can Öncü (KTM)

Von Nora Lantschner
Das Saisonfinale in Valencia ist für das Red Bull KTM Ajo Team ein Vorgeschmack auf 2019: Can Öncü gibt sein Debüt in der Moto3-WM, während Darryn Binder sein letztes Rennen für das Team bestreitet.

Can Öncü gewann den Red Bull Rookies Cup 2018 und steigt 2019 in die Moto3-WM auf. Dank einer Wildcard gibt er sein Debüt mit dem Red Bull KTM Ajo Team schon in Valencia. Damit wird der 15-jährige Türke zum jüngsten Fahrer der Geschichte, der an einem Moto3-WM-Rennen teilnimmt.

«Ich bin glücklich, aufgeregt und ein bisschen nervös vor meinem ersten Aufritt in der Moto3-Weltmeisterschaft. Ich kann es nicht abwarten, am Freitag auf das Motorrad zu steigen», schilderte Öncü. «Wir haben vor einigen Tagen einen Test auf dem Ricardo Tormo Circuit gemacht und es war ziemlich positiv, das Gefühl war gut. Auch wenn Valencia nicht zu meinen Lieblingsstrecken gehört, gibt es viele Kurven und das gefällt mir. Mein Ziel ist es, ein gutes Wochenende zu haben, zu lernen und am Sonntag ein gutes Rennen zu machen, mit dem bestmöglichen Ergebnis.»

Für Darryn Binder hingegen ist das Rennen in Valencia das letzte mit dem Red Bull KTM Ajo Team. Seine Saison verlief nicht nach Wunsch, in der WM-Wertung liegt er nur auf Platz 17. Bei einem Trainingsunfall im Juli brach er sich auch noch das Schlüsselbein. Am 21. Oktober fuhr er beim Japan-GP aber zum ersten Mal auf das Podest.

«Ich hätte mir nicht erwartet, die Saison so stark zu beenden. Es war ein schwieriges Jahr, aber in den letzten Rennen konnten wir das Ruder herumreißen. Die Überseerennen waren sehr gut für uns und wir konnten wichtige Ergebnisse einfahren. Im letzten Rennen will ich alles geben, ich mag die Strecke wirklich und ich würde die Saison so gerne mit einem weitere Podium beenden, um mit dem Team zu feiern und dieses Kapitel meiner Karriere abzuschließen», erklärte der 20-jährige Südafrikaner, der 2019 in das Moto3-Team CIP-Green Power wechselt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.02., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 02.02., 15:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Do.. 02.02., 15:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Do.. 02.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Do.. 02.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 17:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 20:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Do.. 02.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3