Jeremy Alcoba 2020 bei Gresini: «Richtung Top-10»

Von Mario Furli
Fausto Gresini und Jeremy Alcoba sind sich einig

Fausto Gresini und Jeremy Alcoba sind sich einig

Jeremy Alcoba führt in der Moto3-Junioren-WM vor dem letzten CEV-Event des Jahres souverän. 2020 rückt der Spanier für Fausto Gresini auf Honda in der Moto3-WM aus.

Schon Ende September war durchgesickert, dass Jeremy Alcoba in der Saison 2020 für das Gresini Team auf der Honda NSF250RW die Moto3-WM bestreiten wird. Nun wurde der Deal auch offiziell bestätigt.

In der Moto3-Junioren-WM ist der 18-jährige Spanier aktuell auf dem besten Weg zum Titel: Der Husqvarna-Pilot aus dem Team Laglisse Academy führt vor den letzten zwei Rennläufen in Valencia (10. November) 46 Punkte vor Carlos Tatay (KTM).

Alcoba ersetzte außerdem Gresini-Fahrer Gabriel Rodrigo in der laufenden Moto3-WM-Saison zweimal, mit Platz 14 holte er in Silverstone auch die ersten WM-Punkte seiner Karriere. Sein WM-Debüt hatte er beim Jerez-GP 2018 im Junior Team Estrella Galicia 0,0 gegeben.

«Jeremy ist ein sehr interessanter Fahrer. Er ist sehr jung, aber er hat schon eine beachtliche Erfahrung in der Spanischen Meisterschaft gesammelt. Ich muss sagen, dass er mich in dieser Saison wirklich beeindruckt hat – mit seinem Einsatz und seiner Abgeklärtheit, sowohl in Österreich also auch in Silverstone. Ich glaube an sein Potential», unterstrich Teammanager Fausto Gresini. «Auf zwei für ihn unbekannte Strecken zu kommen, auf Anhieb konkurrenzfähige Zeiten zu fahren und einmal sogar in die Punkte-Ränge zu fahren – das kann nicht jeder. Ich bin überzeugt davon, dass er an der Seite von Rodrigo schon in seiner ersten Saison sehr gut abschneiden kann.»

«Ich möchte allen danken, die meinen Traum möglich gemacht haben, Gresin und Monlau», kommentierte der Neuzugang im Gresini Team. «Ich will so viel wie möglich von dem Team und meinem Teamkollegen Rodrigo lernen – er ist sicher einer von den Fahrern, die es zu schlagen gilt, und ein Kandidat für die WM.»

Übrigens: 2018 sorgten die damaligen Moto3-Fahrer von Fausto Gresini, Jorge Martin und Fabio Di Giannantonio, noch für einen Doppelsieg in der Weltmeisterschaft. Aktuell liegt Rodrigo nur auf Rang 16 der WM-Tabelle, sein Teamkollege Riccardo Rossi sammelte in seiner Rookie-Saison bisher erst fünf Zähler und belegt damit Rang 29. 2020 sollen es Rodrigo und Alcoba richten.

«Ich hoffe, dass ich mich konstant und Rennen für Rennen steigern kann. Natürlich wird die Pre-Season sehr wichtig, um das Motorrad besser kennen zu lernen. Aber wenn ich eine Liste der Ziele machen müsste, dann wäre das wenig zu stürzen, konstant zu sein, so oft wie möglich in die Punkte zu fahren und die Top-10 anzuvisieren», zählte Alcoba auf.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 17.10., 00:00, Sport1
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 17.10., 00:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 17.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 01:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 01:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 03:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 17.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • So.. 17.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 17.10., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE