GP-Sieg für Sergio Garcia (GASGAS) – 4. Acosta

Von Oliver Feldtweg
Der elfte Moto3-WM-Lauf auf dem Red Bull Ring in diesem Jahr wurde eine Beute von Sergio Garcia, der den dritten Saisonsieg sicherstellte.

Im Moto3-Rennen setzte sich Romano Fenati von der Pole-Position (seine erster seit Silverstone 2017) nach einem guten Start auf der Husqvarna an die Spitze.

1. Runde: Öncü führt vor Fenati, Sasaki, Acosta, Suzuki, Masia, Alcoba, Garcia, Foggia, Salac, Nepa, McPhee, Binder, Toba. 15. Kofler. Rodrigo gestürzt, er fuhr nach zwei Zwischenfällen am Samstag mit einem Pit-Lane-Start-Penalty aus der Boxengasse los.

2. Runde: Fenati führt 0,027 sec vor Öncü. Acosta 0,069 sec dahinter, 4. Sasaki vor Garcia, Foggia und Masia. 15. Kofler, + 2,447 sec.

4. Runde: Öncü hält sich auf der Red Bull Tech3-KTM auf Platz 1. Fenati nur 0,114 sec dahinter 3. Acosta vor Garcia, Foggia, Masia und Sasaki. 8. Alcoba vor Suzuki, Binder, McPhee. 12. Salac vor Toba, Nepa. 15. Kofler, + 3,448 sec.

6. Runde: Sasaki stürzte nach Berührung mit Darryn Binder.

7. Runde: Öncü liegt nur 0,037 sec vor Acosta, Fenati 0,158 sec dahinter. 4. Garcia vor Masia, Foggia, D. Binder. 8. McPhee,. 9. Salac. 10. Alcoba. 17. Kofler, +

10. Runde: Fenati wieder an der Spitze, Masia jetzt 0,256 sec dahinter. 3. Acosta vor Öncü, Garcia, Foggia, Binder, McPhee, Toba, Guevara. 11. Suzuki. 12. Alcoba. 16. Kofler, + 8,788.

13. Runde: Deniz Öncü wehrt sich gegen WM-Leader Pedro Acosta, der aber nur 0,08 sec später die Ziellinie überquert. 3. Garcia. 4. Fenati. 5. Masia. 6. Foggia. – ferner: 17. Kofler.

15. Runde: Deniz Öncü macht einen Fluchtversuch und setzt sich um 0,394 sec von der Verfolgergruppe ab. 2. Masia vor Fenati, Acosta, Binder, Foggia, Garcia, McPhee, Guevara, 10. Toba. 18. Kofler, + 14,249.

16. Runde: Öncü nur noch 0,160 sec vor Acosta, der langsam zur Sache kommt.

17. Runde: Öncü 0,087 sec vor Fenati. 3. Acosta.

18. Runde: Öncü führt 0,204 sec vor Masia. Acosta 0,24 hinter  dem Leader. 4. Garcia. 5. Fenati. 6. Foggia. Binder schon 1,9 sec hinter Platz 1. – ferner: 18. Kofler, + 17,1 sec.

19. Runde: Die 6-Mann-Spitze setzt sich von McPhee, Binder und Guevera ab. – 17. Kofler.

20. Runde: Öncü führt 0,086 sec vor Acosta, Garcia, Masia, Fenati und Foggia. Guevera 1,5 sec hinter dieser Gruppe.

21. Runde: Sergio Garcia (GASGAS) greift an. Öncü bleibt auf Platz 1, doch Acosta nur 0,039 sec dahinter. 3. Garcia. 4. Masia. 5, Febnati. 6. Foggia.

22. Runde: Foggia attackiert, die Fights werden härter. Öncü verteidigt Platz 1, und Acosta nur 0,060 sec dahinter. 3. Garcia, Foggia, Fenati und Masia. – 18. Kofler.

23. Runde: Öncü wird von Sergio Garcia überholt und gewinnt vor Öncü. 3. Foggia. 4. Acosta. 5. Fenati. 6. Masia. 7. McPhee. 8. Guevara. 9. D. Binder. 10. Toba. 11. Suzuki. 12. Salac. 13. Nepa. 14. Alcoba. 15. Idzihar. – 16. Max Kofler. Er verpasst den letzten Punkt nur um 0,153 sec. Dann bekommt er wegen «exceeding track limits» noch eine 3-sec-Strafe und wird nur 22. 

Ergebnis Spielberg, Moto3, 15. August

1. Sergio Garcia, GASGAS, 23 Rnden in 37:10,345
2. Deniz Öncü, KTM + 0,027 sec
3. Foggia, Honda, + 0,346
4. Acosta, KTM, + 0,394
5. Fenati, Husqvarna, + 0,462
6. Masia, KTM, + 0,794
7. McPhee, Honda, + 1,331
8. Guevara, GASGAS, + 1,440
9. D. Binder, Honda, + 2,399
10. Toba, Honda, + 6,135
11. Suzuki, Honda, + 6,602
12. Salac, KTM, + 14,716
13. Nepa, KTM, + 14,920
14. Alcoba, Honda, + 21,688
15. Idzihar, Honda, 21,976

22. Max Kofler, KTM, + 25,129 sec

Stand Fahrer-WM (nach 11 von 18 Rennen):

1. Acosta 196 Punkte. 2. Garcia 155. 3. Fenati 107. 4. Foggia 102. 5. Masia 95. 6. D. Binder 86. 7. Sasaki 68. 8. Antonelli 67. 9. Toba 62. 10. Alcoba 60. 11. Rodrigo 59. 12. Migno 58. 13. McPhee 49. 14. Guevara 46. 15. Öncü 45. 16. Salac 44. 17. Suzuki 43. 18. Yamanaka 37. 19. Artigas 30. 19. Dupasquier 27. 21. Nepa 22. 22. Riccardo Rossi 16. 23. Adrian Fernandez 16. 24. Kunii 15. 25. Tatay 14. 26. Kofler 10. 27. Bartolini 7. 28. Izdihar 2. 29. Holgado 1.

Marken-WM:

1. KTM 235 Punkte. 2. Honda 204. 3. GASGAS 167. 4. Husqvarna 111.

Stand Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo 291 Punkte. 2. Santander Consumer GASGAS Aspar Team 201. 3. Petronas Sprinta Racing 135. 4. Leopard Racing 132. 5. Sterilgarda Max Racing Team 123. 6. Indonesian Racing Gresini 119. 7. Red Bull KTM Tech3 113. 8. Rivacold Snipers Team 93. 9. Avintia Esponsorama Moto3 88. 10. CIP Green Power 73. 11. CarXpert PrüstelGP 73. 12. SIC58 Squadra Corse 43. 13. BOE Owlride 38. 14. Honda Team Asia 18.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 13:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
  • Sa.. 16.10., 17:20, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE