Jonas Folger: Beim Heim-GP zurück auf dem Podest?

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Jonas Folger ist fit für sein Heimrennen auf dem Sachsenring

Jonas Folger ist fit für sein Heimrennen auf dem Sachsenring

Kalex-KTM-Pilot Jonas Folger ist, nach seinem Motocross-Unfall vor dem Barcelona-GP, für sein Heimrennen auf dem Sachsenring wieder völlig fit. Nun will er Salom, Viñales und Rins wieder Konkurrenz machen.

Jonas Folger aus dem Team Mapfre Aspar hat sich von seiner Handgelenksverletzung wieder gänzlich erholt. Bei seinem Heim-Grand-Prix auf dem Sachsenring will der Deutsche erneut den Kampf um einen Podestplatz aufnehmen. Eine Platzierung unter den Top-3 gelang dem 19-Jährigen in dieser Saison bisher nur in Jerez. Seine WM-Rivalen Luis Salom, Maverick Viñales und Alex Rins zeigten 2013 konstant hervorragende Leistungen. Folger liegt mittlerweile 79 Punkte hinter WM-Leader Salom.

Nach seinem Motocross-Unfall vor dem Barcelona-GP und Platz 6 in Assen, fühlt sich Jonas Folger nun wieder hundertprozentig fit. «Ich freue mich sehr darauf, in Deutschland, meinem Heimatland, zu fahren. Ich habe hart gearbeitet, um die Verfassung meines Handgelenks zu verbessern und es fühlt sich nun wieder gut an. Ich bin mir sicher, dass ich in viel besserer Form sein werde, als in Assen.»

Für den Deutschland-GP hat Folger hohe Ziele und freut sich auf die einzigartige Stimmung auf dem Sachsenring. «Es wird schön sein, wieder an der Spitze mit den anderen Jungs zu kämpfen. Der Sachsenring ist eine trickreiche Strecke und man muss immer voll konzentriert sein, um keine Fehler zu machen. Es ist ein sehr besonderer Grand Prix, da die Atmosphäre immer großartig ist. Ich freue mich schon sehr auf das Rennwochenende.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
» zum TV-Programm
7DE