Imola: Rossis Halbbruder ist für WM-Debüt gerüstet

Von Nereo Balanzin
Moto3
Luca Marini

Luca Marini

Valentino Rossis Halbbruder Luca Marini erkämpfte in Misano in der heimischen Meisterschaft Platz 2 und will im September in der WM debütieren.

Mahindra dominierte die vorletzte Runde zur Italienischen Moto3-Meisterschaft (CIV) auf der Rennstrecke in Imola. Michael Rinaldi gewann das erste Rennen, Mahindra-Teamkollege Andrea Locatelli das zweite. Locatelli führt in der Tabelle 23 Punkte vor Valentino Rossis Halbbruder Luca Marini. Rinaldi liegt an dritte Stelle, 9 Punkte hinter Marini und 32 hinter dem Spitzenreiter.

Luca Marini beendete den ersten Lauf an vierter Position. Im zweiten Rennen gelang ihm ein starker zweiter Platz. Er verfolgte den Führenden für einen Grossteil der elf Runden. Er musste aber auch Rinaldi im Auge behalten, die ihm Platz 2 abspenstig machen wollte.

Der überlegene Top-Speed, eine fehlerlose Fahrweise und die Klasse beim Bremsen verhalfen Locatelli zum Sieg.

Valentino Rossi liess sich am Samstag auf der Rennstrecke blicken, um sich um seinen Halbbruder Luca zu kümmern. Die beiden trainieren oft zusammen auf der Ranch in Tavullia, Rossis Heimatort, nur 12 km von Misano entfernt.

Luca Marini hat die Absicht, am 14./15. September beim Misano-GP mit einer Wildcard in der Moto3-WM zu debütieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 25.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mo. 25.01., 10:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 11:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 25.01., 13:10, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 25.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE