Luca Amato: Restliche WM auf Suter-Honda statt Webb

Von Günther Wiesinger
Moto3
Eskil Suter, Luca Amato und Harald Eckl

Eskil Suter, Luca Amato und Harald Eckl

Luca Amato hat wieder einen Platz in der Moto3-Weltmeisterschaft gefunden. Er fährt im Ambrogio-Team ab dem Brünn-GP eine Suter-Honda.

Der 17-jährige Deutsche Luca Amato fährt ab dem Brünn-GP bei Ambrogio Next Racing die restlichen acht Moto3-WM-Rennen anstelle des entlassene Danny Webb auf einer Suter-Honda. Sein Teamkollege ist der schnelle Südafrikaner Brad Binder.

Amato war 2012 Zweiter in der Spanischen Moto3-Meisterschaft CEV, fuhr im Vorjahr ab dem Aragón-GP die Moto3-WM auf Kalex-KTM neben Jonas Folger im Mapfre-Team von Jorge Martinez.

In diesem Jahr bestritt er die ersten CEV-Rennen mit einer Honda, dann beschaffte ihm Eskil Suter eine Mahindra, mit der er auch einen Wildcard-WM-Einsatz auf dem Sachsenring teilnahm.

Sein Manager Harald Eckl hat jetzt gemeinsam mit seinem Kumpel Eskil Suter den Deal beim Ambrogio-Team von Fiorenzo Caponera eingefädelt.

«Ich bin glücklich, dass mir das Ambrogio-Team diese Gelegenheit in der WM gibt», erklärte Amato. «Ich freue mich, in diesem professionellen Team zu fahren und Brad Binder als Teamkollegen zu haben.»

Fiorenzo Caponera hat viel Erfahrung mit deutschsprachigen Piloten: Jenkner, Aegerter und Folger sind dort schon unterwegs gewesen,

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 13:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 27.01., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
» zum TV-Programm
6DE