Moto3

Florian Alt wieder fit: Comeback in Valencia ist fix

Von Matthias Dubach - 01.11.2013 13:09

Moto3-Rookie Florian Alt kann nach seinem Armbruch beim letzten Saisonrennen nochmals antreten. Es ist die letzte Chance auf erste WM-Punkte.

Beim Saisonfinale in Valencia wird das Team Kiefer Racing nochmals in seiner Stammformation dieses Jahres antreten können. Florian Alt ist wieder fit und kann zum Abschluss seiner ersten WM-Saison nochmals an der Seite von Teamkollege Toni Finsterbusch einen Grand Prix bestreiten.

Alt brach sich im dritten freien Training in Sepang den rechten Unterarm und musste auf die Grands Prix in Malaysia, Australien und Japan verzichten. Es war für den Red-Bull-Rookies-Cupsieger von 2012 bereits der zweite Knochenbruch in seiner Debütsaison, in Le Mans hat er sich im Training bei einem heftigen Rutscher – aber ohne zu stürzen – einen Knochen im rechten Handgelenk gebrochen. Er startete zwar noch zum Rennen in Frankreich, verpasste danach aber den GP von Barcelona.

Der Valencia-GP wird damit das zwölfte Rennen von Alt in diesem Jahr und die vorerst letzte Chance auf WM-Punkte. Der 17-jährige IDM-125-Meister von 2012 kam auf der Kalex-KTM wie der ebenfalls punktelose Finsterbusch nie richtig auf Touren, Rang 18 in Indianapolis war der einzige Lichtblick 2013.

Trotz eines weiterlaufenden Vertrags wird Alt das Kiefer-Team verlassen, wegen seines Wachstumsschubs auf 1,85 m hätte ein weiteres Jahr als Moto3-Fahrer keinen Sinn gehabt. Eine Lösung für 2014 wird noch gesucht.

Auf Phillip Island und Motegi ersetzte Luca Grünwald den rekonvaleszenten Alt und zeigte positive Ansätze. Obwohl Alt in Valencia wieder fährt, wird Grünwald nach Spanien reisen und sich noch einem Startplatz in der WM für nächstes Jahr umschauen.

Florian Alt: Comeback und Abschied in Valencia © Weisse Florian Alt: Comeback und Abschied in Valencia Alt: Bleibt der Red-Bull-Rookies-Cupsieger punktelos? © Weisse Alt: Bleibt der Red-Bull-Rookies-Cupsieger punktelos?

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 17.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 17.02., 19:25, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 17.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 17.02., 21:00, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 21:25, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
95