KTM-Teamchef Aki Ajo: «Grosse Gruppe vorne»

Von Günther Wiesinger
Moto3
Jack Miller

Jack Miller

KTM hofft beim Moto3-Rennen in Jerez auf den 25. GP-Sieg hintereinander. Red Bull-KTM-Star Jack Miller dominierte das Quali, Teamchef Ajo ist zuversichtlich.

Der finnische Red Bull KTM-Teambesitzer Aki Ajo wirkte nach der überlegenen Moto3-Pole-Position von WM-Spitzenreiter Jack Miller in Jerez zufrieden. Aber er hält sich weiter an die Devise: «Keep working.»

SPEEDWEEK.com. hat den Weltmeister-Macher zu den Aussichten für das Rennen in Jerez befragt.

Pit Beirer, Head of Motorsport bei KTM, hofft auf den 25. KTM-Sieg in Serie in der kleinsten WM-Klasse.

Aki, am Freitag konnte Jack Miller nicht ganz vorne ins Geschehen eingreifen. Fürs Qualifying scheint dein Team ein perfektes Set-up gefunden zu haben?

Natürlich ist das Set-up anders als gestern. Aber vielleicht haben wir uns gestern zu stark mit der Hitze beschäftigt... Freitagfrüh, klar, da haben wir ein paar Runden verloren, weil bei Jack die Kupplung nicht so gut funktioniert hat wie bei den Tests. Ausserdem war das Setting nicht für so gute Gripverhältnisse. Aber wir haben am Freitag einiges gelernt und dann das Setting fürs Qualifying deutlich verbessert. Jetzt ist Jack sehr, sehr zuversichtlich.

Wen muss man im Rennen besonders auf der Rechnung haben?

Die letzten Rennen haben gezeigt, dass sehr viele Fahrer um die Spitzenplätze fighten können. Fenati darf man trotz Startplatz 10 nicht abschreiben. Antonelli fährt von Platz 2 weg... Es gibt andere KTM-Fahrer, dazu andere Honda-Fahrer. Eine verlässliche Prognose ist schwierig.
Ich denke, wir werden im Rennen wieder eine grosse Gruppe vorne sehen.

Aber was die WM betrifft, da haben bisher nur wenige Fahrer neben Miller die nötige Konstant gezeigt: Vazquez, Fenati...

... und dazu Márquez. Das ist wahr. Aber es gibt in den letzten Runden immer heftige Positionskämpfe. Selbst wenn du im Qualifying drei Sekunden Vorsprung hast, musst du im Rennen auf der Hut sein und die richtige Strategie anwenden.

Was wirst du Jack Miller auf dem Weg ins Rennen mitgeben?

Wir werden das heute im Team besprechen und die richtige Taktik fürs Rennen aushecken. Jack hat in diesem Jahr bei allen drei Rennen ganz vorne mitgemischt und bereits zwei gewonnen. Aber er lernt immer noch. Wir müssen einen Schritt nach dem andern machen und ihn tatkräftig unterstützen.

Wird Jerez für einen KTM-Sieg einfacher sein als Texas und Las Termas, weil es dort so lange Geraden gab?

Nein, ich glaube nicht, dass wir im Top-Speed Probleme haben. Der ist gut. Natürlich ist diese Piste von Jerez für alle andern etwas unterschiedlich im Vergleich zu Texas und Las Termas. Denn alle haben hier viel getestet. Und wir waren bei den Wintertests hier recht happy. Deshalb haben wir uns auf dieses Rennen gefreut.
Uns war aber bewusst, dass sich die Temperaturen beim Grand Prix stark von den im Februar und März unterscheiden. Es ist viel, viel heisser...

Du hättest in Argentinien das Smartphone und die Geldbörse von Jack bei der Party nach dem Rennen beaufsichtigen sollen, hast das aber nicht gewissenhaft genug erledigt. Dann war alles weg?

Ach... Jack erzählt viele Geschichten. Ich erzähle lieber nicht, wie es wirklich war.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE