VR46-Akademie: Valentino Rossi mit Niccolò Antonelli

Von Günther Wiesinger
Moto3
Trainer Carlo Casabianca, Antonelli und Alessio «Uccio» Salucci

Trainer Carlo Casabianca, Antonelli und Alessio «Uccio» Salucci

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi vergrössert seine VR46 Riders Academy um den KTM-Moto3-Werksfahrer Niccolò Antonelli.

Mit Niccolò Antonelli, am 23. Februar 1996 in Cattolica geboren, ist der nächste vielversprechende italienische GP-Fahrer der VR46 Riders Academy von Valentino Rossi beigetreten.

Antonelli bestreitet seine dritte Moto3-Saison im Gresini-Team, er fährt 2014 erstmals auf einer KTM. Er vertraut Valentino Rossi und seiner Mannschaft und legt seine Karriere in die Hände des grossen Champions.

Antonelli lässt sich von Rossi auch in sportlicher Hinsicht beraten, er wird künftig eng mit dem VR46-Akademie-Trainer Carlo Casabianca zusammenarbeiten, auch im mentalen Bereich.

Der 18-jährige Italiener findet in der VR46 Fahrer-Akademie einige prominente Kollegen vor: Franco Morbidelli (Moto2-Team Italtrans), Luca Marini und Andrea Migno (Moto3-Team Aspar VR46 in der CEV), Nicolò Bulega (Moto3-Team Calvo LaGlisse in der CEV), Romano Fenati und Francesco Bagnaia (Moto3 Sky Racing Team VR46 in der WM.

Das VR46 Riders Academy-Management bitte talentierten Motorradrennfahrern vielfältige Unterstützung, wie sie im Vierradsport vielfach längst zum guten Ton gehört. Rossis Kumpel Alessio Salucci kümmert sich um die Belange der Teams; Alberto Tebaldi ist für die Logistik und Kommunikation nach aussen zuständig; Luca Brivio ist für das Management der CEV-Fahrer verantwortlich, Claudio Sanchioni führt die Verhandlungen, Barbara Mazzoni ist für Teamadministration zuständig.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
8DE