Barcelona, Quali: Rekord-Pole für Alex Márquez!

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Honda-Pilot Alex Márquez umrundete den 4,727 Kilometer langen Circuit de Catalunya als Schnellster und holte seine erste Pole. Philipp Öttl und Luca Grünwald starten von 25 und 30.

Die Rennstrecke von Barcelona wartete zum Qualifying der Moto3-Klasse mit 50 Grad Asphalttemperatur auf. Bei 32 Grad Lufttemperatur fuhr Philipp Öttl bereits in der Anfangsphase des Moto3-Qualifyings in den Kies. Mahindra-Pilot Bryan Schouten stürzte nach einer Berührung mit einem Gegner. Sein Bike blieb auf der Strecke liegen. Doch die Streckenposten konnten die Maschine schnell bergen.

Mahindra-Pilot Miguel Oliveira setzte sich vor Alessandro Tonucci (Mahindra), Niccolo Antonelli (KTM), Brad Binder (Mahindra) und Jack Miller (KTM) an die Spitze. Kurz darauf schnappte sich Honda-Fahrer Alex Rins mit 1:51,649 min Platz 1. Zunächst scheiterten alle Angreifer auf Position 1 im letzten Sektor.

Erst WM-Leader Jack Miller konnte mit 1:51,481 min Platz 1 erobern. Doch Alex Márquez und Alex Rins unterboten seine Zeit umgehend. Nach den ersten 18 Minuten stürzte Ana Carrasco in Kurve 10 per Highsider. Ihre Kalex-KTM überschlug sich und traf sie am rechten Fuß. Carrasco humpelte leicht, konnte das Kiesbett jedoch selbständig verlassen.

Bis zwölf Minuten vor Schluss hatte Efren Vazquez noch keine Rundenzeit vorgelegt. Als er seine erste Runde drehte, kehrte er umgehend in die Box des Racing Team Germany zurück. Es lagen technische Probleme an der Honda vor. Am Ende erreichte er noch Platz 8.

In den letzten Minuten suchten sich die Moto3-Piloten einen Gegner, der ihnen auf der 1047 Meter langen Geraden Windschatten bot. Rins verbesserte seine Zeit, doch sein Teamkollege Alex Márquez brach mit 1:50,232 min den Rundenrekord und distanzierte Rins um 0,680 sec. Kurz darauf stürzte Rins aus dem Team Estrella Galicia 0‘0 in Kurve 4. Es wird eine Beinverletzung vermutet. Rookie Enea Bastianini schob sich auf Rang 2.

Honda-Pilot Alex Márquez wird am Sonntag von Platz 1 starten. Es ist seine erste Pole-Position, die er mit stolzen 0,618 sec Vorsprung auf KTM-Fahrer Enea Bastianini einfuhr. Dahinter werden Alex Rins (Honda), Brad Binder (Mahindra), Niklas Ajo (Husqvarna) und Isaac Viñales (KTM) stehen. WM-Leader Jack Miller wird von Rang 9 starten, während sein größter Konkurrent Romano Fenati nur den 16. Platz erreichte. Luca Grünwald und Philipp Öttl werden von den Positionen 25 und 30 in das Rennen am Sonntag gehen. Die 17-jährige Wildcard-Pilotin Maria Herrera erzielte Rang 24.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE