Assen-GP: Mit Platz 15 war ich zufrieden

Kolumne von Philipp Öttl
Moto3
Glück in der letzten Schikane: Hier fliegt die Kalex von Luca Grünwald

Glück in der letzten Schikane: Hier fliegt die Kalex von Luca Grünwald

Bei den letzten fünf Rennen habe ich vier Mal gepunktet. Aber ich muss mich im Qualifying steigern und mir bessere Startplätze sichern.

Nach dem Circuit de Catalunya kam mit Assen wieder eine Strecke, die ich schon sehr lange kenne und wo schon mit vielen verschiedenen Motorrädern gefahren bin. Assen zählt auch zu den Strecken, auf denen ich die meisten Podestplätze eingefahren habe. 2009 konnte ich dort meinen ersten ADAC-Junior-Cup Sieg holen. 2012 fuhr ich in beiden Red Bull Rookies Cup-Rennen auf das Podest.

Im ersten freien Moto3-Training war extrem zufrieden. Rang 6 konnte sich sehen lassen. Noch zuvor hatte ich mit meinem Trainer Franz besprochen, wieder mehr alleine zu fahren.

Doch in den zwei darauffolgenden Trainings und im Zeittraining am Freitag konnte ich meine Zeit kaum verbessern. Daher war auch im Zeittraining nur Platz 25 drin. Dennoch sind diese Trainings schon deutlich besser verlaufen als zuletzt in Barcelona.

Im Rennen hatte ich am Samstag einen extrem guten Start und eine tolle erste Runde. Doch dann hatte ich Probleme, mich in meiner Gruppe durchzusetzen. In der letzten Schikane hatte ich Glück, weil drei Gegner stürzten. Im Ziel war ich mit dem 15. Platz zufrieden.

In den letzten fünf WM-Rennen konnte ich vier Mal in die Punkte fahren. Dennoch müssen wir uns noch weiter verbessern. Speziell in den Trainingssessions muss eine Steigerung stattfinden. Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen, doch wird es nicht einfach werden.
Ich freue mich schon riesig auf den Sachsenring. Letztes Jahr habe ich dort die meisten Autogramme geschrieben und auch den Durchbruch geschafft.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE