Alex Márquez: Zwei Doppelsiege mit Bruder Marc!

Von Sharleena Wirsing
Moto3
In Barcelona und Assen waren beide Márquez-Brüder siegreich. Marc in der MotoGP-Klasse und Alex bei den jungen Wilden in der Moto3-Kategorie. «Das schien zunächst unmöglich», erklärte Marc.

Neben Pol und Aleix Espargaró, die beide in der Königsklasse starten, sind Marc und Alex Márquez die erfolgreichsten Brüder im MotoGP-Paddock. Der 18-jährige Alex bestreitet die Moto3-WM für das Team Estrella Galicia 0‘0 von Emilio Alzamora, der auch Bruder Marc managt.

In Barcelona und Assen siegte Alex, der die neue Moto3-Werks-Honda pilotiert, souverän. Sein älterer Bruder tat es ihm in der MotoGP-Klasse gleich. Marc führt die Gesamtwertung mit 72 Punkten Vorsprung auf Valentino Rossi und Teamkollege Dani Pedrosa an. Alex liegt in der Moto3-WM derzeit auf dem zweiten Platz, punktgleich mit Romano Fenati. Nur sieben Punkte fehlen den beiden auf WM-Leader Jack Miller.

In seinem Blog für Sponsor Repsol gratulierte Marc seinem jüngeren Bruder, der elf Zentimeter größer ist als der MotoGP-Weltmeister. «Wir dachten immer, dass es schwierig sein würde, einmal am selben Rennwochenende zu siegen, doch nun ist uns das zweimal in Folge gelungen. Das schien fast unmöglich. Ich will Alex zu seiner bisherigen Saison gratulieren. Nun hoffe ich, dass er auf diese Weise weitermacht, damit wir noch viele seiner Siege feiern können. In Assen haben unsere Teams am Donnerstag zusammen gegessen. Das hat uns scheinbar Glück gebracht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE