Spanische Moto3-Meisterschaft wird zur Junioren-WM

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Aus der Moto3-Klasse der Spanischen Meisterschaft wird 2015 die «FIM CEV Repsol Moto3 Junior World Championship». Die Moto2- und Superbike-Klasse werden zur Europäischen Meisterschaft.

Wer die MotoGP-Stars von morgen sehen will, muss zu einem Moto3-Rennen der Spanischen Meisterschaft reisen. Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa, Stefan Bradl, Marc Márquez, Pol Espargaró, Esteve Rabat und viele mehr nutzten die Spanische Meisterschaft als Sprungbrett in die Weltmeisterschaft.

Auch 2015 steigen junge Talent aus der CEV zu den besten der Welt auf. Der erst 15-jährige Franzose Fabio Quartararo wird nach zwei CEV-Titeln bereits als neuer Stern am MotoGP-Himmel gesehen. Auch Maria Herrera, Gabriel Rodrigo, Jorge Navarro, Andrea Migno und Hiroki Ono kommen 2015 in die Moto3-Weltmeisterschaft. Aus der Moto2-Klasse der Spanischen Meisterschaft steigen der Schweizer Jesko Raffin und Florian Alt auf.

Während der Generalversammlung der FIM wurde beschlossen, dass die Moto3-Kategorie ab 2015 «FIM CEV Repsol Moto3 Junior World Championship» heißen wird und somit auch offiziell die Junioren-Weltmeisterschaft ist.

Die Klassen Moto2 und Superbike werden außerdem Teil der Europameisterschaft. «Ich bin sehr froh, dass wir eine Einigung mit der Dorna erreichten, um zwei CEV-Klasse zur Europäischen Meisterschaft zu machen», erklärte FIM-Europa-Präsident Wolfgang Srb.

Die Spanische Meisterschaft wird nun endgültig international. Auch die Rennen finden seit 2014 nicht mehr nur in Spanien statt.

So sieht der Kalender für 2015 aus:

 

Datum
 Strecke
Land
 26. April  Autódromo Internacional do Algarve – Portimão  Portugal
 17. Mai  Le Mans (nur Moto3)  Frankreich
 21. Juni  Circuit de Barcelona-Catalunya  Spanien
 05. Juli  MotorLand Aragón  Spanien
 06. September  Circuito de Albacete  Spanien
 04. Oktober  Circuito de Navarra  Spanien
 01. November  Circuito de Jerez  Spanien
 15. November  Comunitat Valenciana - Ricardo Tormo  Spanien

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE