Platinum Bay Team: Nach Hanika und Webb kommt Ramirez

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Marcos Ramirez

Marcos Ramirez

Die Mahindra-Kundenteams haben in der Moto3-WM einen schweren Stand. Deshalb nimmt die Truppe von Fiorenzo Caponera den nächsten Fahrertausch vor.

Zuerst war der Tscheche Karel Hanika an der Reihe, in Assen wurde er durch den Briten Danny Webb ersetzt. Jetzt hat sich das italienische Team Platinum Bay Real Estate von Fiorenzo Caponera den Spanier Marcos Ramirez geangelt, geboren in Cinol de la Frontera am 16. Dezember 1997.

Das Mahindra-Team holt den 18-jährigen Ramirez aus der CEV Repsol Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft, wo er eine KTM steuert und momentan Tabellenzweiter ist.

Marcos Ramirez passt ins Konzept von Caponera, der sich auf die Suche nach Talenten spezialisiert hat und bei dem auch Jonas Folger 2009 seine erste GP-Saison bestritt. Ramirez wird am 13./14. August beim GP von Österreich auf dem Red Bull Ring bereits als Teamkollege von Darryn Binder agieren, dessen Bruder Brad die Moto3-WM anführt.

«Der Einstieg in die Moto3 WM ist ein großer Schritt für mich», erklärte Ramirez. «Ich bin wirklich glücklich, dass mir das gelungen ist. Es war schon immer mein Traum, gegen die besten Fahrer der Welt anzutreten. Ich möchte mich bei Teambesitzer Fiorenzo Caponera bedanken. Das ist ein entscheidender Punkt in meiner Karriere. Ich möchte auch Ricard Jové und Manel Bernat aus meinem CEV-Team meinen Dank aussprechen, die mir erlaubt haben, diese Chance beim Schopf zu packen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE