Motocross-ÖM

Kirchschlag: Schmidinger und Neurauter Spitze

Von - 09.09.2013 09:12

Mit den Siegen 7 und 8 hat Günter Schmidinger eine mehr als 50-prozentige Siegquote aufzuweisen und ist auf gutem Weg, den Motocross-Open-ÖM-Titel für Honda zu holen.

In Abwesenheit von Staufer (Handverletzung) und Walkner (MX3 WM in der Slowakei), gab es für KTM bei der Motocross-ÖM in Kirchschlag in der Open-Klasse eine Schlappe. In beiden Läufen blieb das Podest von KTM-Fahrern frei. Zunächst gewann Günter Schmidinger (Honda) vor Philipp Ringhofer (Kawasaki) und dem Kroaten Hrvoje Karas (Suzuki). Im zweiten Lauf blieb das Führungsduo gleich, während sich Oswald Reisinger auf Platz 3 vor dem Kroaten festsetzen konnte. Ringhofer teilt sich nun mit Andreas Schmidinger (zweimal Sechster) ÖM-Rang 5. Die weiteren Verschiebungen betrafen Reisinger, der sich auf Platz 3 verbessern konnte. Walkner rutschte auf Platz 4 ab, Staufer behielt Rang 2. Hinhaltend hielt Stefan Ziegler die orange Fahne hoch. Zu Beginn auf Podestkurs, rutschte er auf Platz 4 bzw. 5 zurück.

Ohne ernsthafte Gegenwehr dominierte Lukas Neurauter die MX2-Klasse. Von der ersten Runde an legte er einen Respektabstand zu seinen Verfolgern und demoralisierte sie. Kratzer, der im ersten Lauf einen wilden Sturz ablieferte, konnte dann Laufrang 2 erzielen und in der Tabelle einen 10-Punkte-Vorsprung vor Aljosa Molnar behalten. Molnar war mit den Plätzen 9 und 3 gut unterwegs, wurde aber von Landsmann Luka Kutnar (2/7) übertrumpft. Die beiden sind nun ÖM-Dritter und Fünfter.

Ergebnisse Motocross-ÖM Kirchschlag/A:

Open, 1. Lauf: 1. Günter Schmidinger, Honda. 2. Philipp Ringhofer, Kawasaki. 3. Hrvoje Karas (HR), Yamaha. 4. Stefan Ziegler, KTM. 5. Oswald Reisinger, Suzuki. 6. Patrick Kainz, KTM. 8. Christoph Lackner, KTM. 9. David Kraus, KTM. 10. Alexander Weiß, Honda.
2. Lauf:
1. G. Schmidinger. 2. Ringhofer. 3. Reisinger. 4. Karas. 5. Ziegler. 6. A. Schmidinger. 7. Kainz. 8. Wimmer. 9. Lackner. 10. Matjaz Grusovnik (SLO), Kawasaki.
Stand:
1. G. Schmidinger, 322 Punkte. 2. Staufer 232. 3. Reisinger 223. 4.Walkner 210. 5. A. Schmidinger und Ringhofer, je 206.

MX2, 1. Lauf: 1. Lukas Neurauter, KTM. 2. Luka Kutnar (SLO), KTM. 3. Manuel Bermannschläger, Kawasaki. 4. Lukas Pichler, KTM. 5. Philipp Karner, KTM. 6. Alexander Banzirsch, KTM. 7. Michael Prammer, KTM. 8. Patrick Schrattenecker, KTM. 9. Aljosa Molnar (SLO), KTM. 10. Christoph Klein, Suzuki.
2. Lauf: 1. Neurauter. 2. Kratzer. 3. Molnar. 4. Pichler. 5. Johannes Klein, KTM. 6. Banzirsch. 7. Kutnar. 8. Prammer. 9. Heinz. 10. Bermannschläger.
Stand: 1. Neurauter, 308 Punkte. 2. Kratzer 252. 3. Molnar 242. 4. Rothhaupt 230. 5. Kutnar 207. 6. Heinz 202.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 19.11., 23:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 20.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 20.11., 00:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Mi. 20.11., 01:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 01:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 01:10, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Mi. 20.11., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 04:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 04:40, Motorvision TV
Mission Mobility
Mi. 20.11., 05:05, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm