MX Imbach: Pascal Rauchenecker ohne Gnade

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM
Pascal Rauchenecker stand gleich viermal auf dem obersten Treppchen

Pascal Rauchenecker stand gleich viermal auf dem obersten Treppchen

Insgesamt viermal kreuzte Pascal Rauchenecker beim Motocross in Imbach als Sieger die Ziellinie. Da blieb für die Spitzenreiter der Open und MX2 ÖM kein Siegerkranz übrig.

Der Abstecher von der Enduro WM in die Österreichische MX Meisterschaft war damit für Husqvarna-Fahrer und noch regierenden Open Meister Pascal Rauchenecker ein glattes Erfolgserlebnis. Nicht ganz so entzückt war Lukas Neurauter, der zweimal Zweiter wurde und seine ÖM Führung ausbaute.

Manuel Obermair, für den Veranstalter, dem MSC Imbach startend, gelang wie in Sittendorf der Sprung auf das Podest. Er erzielte die Ränge 4 und 3. Ebenso, aber in umgekehrter Reihenfolge, holte sich der Slowene Aljosa Molnar diese Plätze und hielt damit den Abstand zum weiterhin ÖM Zweiten Obermair konstant. Andreas Schmidinger (zweimal Fünfter) überholte in der Tabelle die nicht am Start gewesenen Staufer und Smitka und ist neuer Vierter.

Klarerweise ohne ernsten Gegner marschierte Rauchenecker quer durch das MX2 Feld. Einmal war es Manuel Perkhofer, das andere Mal Michael Sandner, die als Zweite die Ziellinie querten. Roland Edelbacher, der als ÖM Führender auf den Pfeningberg gekommen war, verließ ihn auch nach zwei dritten Laufrängen als Leader. Die weiterhin hinter ihm rangierenden KTM Fahrer Sandner und Perkhofer sowie der Kawasaki getriebene Pölzleitner garantieren für weiterhin spannende Rennen.

Open

1.Lauf: 1)Pascal Rauchenecker, Husqvarna. 2)Lukas Neurauter, KTM. 3)Aljosa Molnar (SLO), Honda.4)Manuel Obermair, Husqvarna. 5)Andreas Schmidinger, Honda. 6)Lukas Pichler, Husqvarna.

2.Lauf: 1)Rauchenecker. 2)Neurauter. 3)Obermair. 4)Molnar. 5)Schmidinger. 6)Patrick Wimmer, KTM.

ÖM Stand: 1)Neurauter 141 Punkte. 2)Obermair 116.3)Molnar 105. 4)Schmidinger 73. 5)Lackner 60. 6)Prammer 59.

MX2

1.Lauf: 1)Pascal Rauchenecker, Husqvarna. 2)Michael Sandner, KTM. 3)Roland Edelbacher, KTM. 4)Manuel Perkhofer, KTM. 5)Alexander Pölzleitner, Kawasaki. 6)Florian Hellrigl, Husqvarna.

2.Lauf: 1)Rauchenecker. 2)Perkhofer. 3)Edelbacher. 4)Pölzleitner. 5)Alexander Banzirsch, Kawasaki. 6)Sandner.

ÖM Stand: 1)Edelbacher 122 Punkte. 2)Sandner und Perkhofer je 118. 4)Pölzleitner 108. 5)Klein 101. 6)Banzirsch 67

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
21