Motocross

Stefan Everts aus der Intensivstation entlassen

Von Thoralf Abgarjan - 03.01.2019 18:43

Rekordweltmeister Stefan Everts hat den schwersten Kampf seines Lebens gegen die heimtückische Malariainfektion gewonnen und wurde in das Rehabilitationszentrum überführt.

«Selbst auf den Beinen zu stehen, ist schwierig», erklärte Stefan Everts über die sozialen Medien. «Ich habe auf der Intensivstation extrem viel an Muskelmasse verloren» schrieb er via WhatsApp. «Es wird jeden Tag besser, aber ich bin immer noch sehr schwach. Das Reden bereitet mir große Schwierigkeiten, denn die Stimmbänder wurden beim Intubieren in Mitleidenschaft gezogen, als ich im Koma lag.»

Inzwischen geht es Stefan Everts besser. Die Testergebnisse der letzte Woche zeigten, dass durch die Malariainfektion weder Organe noch das Hirn dauerhaft geschädigt wurde.

Everts wurde zum Jahreswechsel aus der Intensivstation in das Rehabilitationszentrum in Leuven verlegt, wo er die kommenden 6 Wochen bleiben wird.

«Ich habe sehr viel zu tun», schrieb der zehnmalige Motocross-Weltmeister. «Aber ich bin bereit für diese Rehabilitation. Das ist mein größter Sieg. Es fühlt sich an wie ein elfter Weltmeistertitel.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 27.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 27.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 27.02., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
» zum TV-Programm
72