Steve Ramon: «Ich will den Titel»

Von Team
Motocross
Steve Ramon-5096

Steve Ramon-5096

Der frühere 125ccm Weltmeister Steve Ramon startet Ende März in Faenza in seine vierte MX1 WM Saison für die Teka Suzuki World MX1 Mannschaft.

In einem Interview sprach der Belgier über die vergangene Saison, über die Vorbereitung auf die neue Saison und die Zukunft.
 
Hallo Steve, wie war die Winterpause für dich?
«Sehr gut, nach dem letzten Grand Prix hatte ich eine Pause und nahm an einigen Strandrennen teil. Das machte sehr viel Spaß! Bevor ich im Dezember mit dem Training begann, war ich drei Wochen im Urlaub. Anschließend bin ich mit meinem Trainer in Portugal gewesen. Wir sind viel Fahrrad gefahren und gelaufen. Ich habe sehr hart gearbeitet und bin in der ganzen Zeit kein Motorrad gefahren. Mit dem Fahrtraining wollten wir Anfang Januar beginnen, doch wegen des schlechten Wetters war das nicht einfach. Ich glaube, die meisten Kollegen hatten das gleiche Problem. Speziell diejenigen, welche in Nordeuropa trainieren wollten. Im Moment fühle ich mich gut, aber es ist sehr gut, dass wir einige Vorsaison Rennen haben, denn so habe ich die Möglichkeit die verlorenen Geschwindigkeit auf der Strecke zurück zu gewinnen.»
 
Was denkst Du über 2008? Die Meisterschaft war sehr eng und wurde erst beim Finale entschieden.
«Ich wurde Zweiter, was kein schlechtes Ergebnis ist, aber ich wollte wieder Weltmeister werden und gab mein Bestes. Ich war natürlich enttäuscht, aber ich begriff, dass es mit meinen körperlichen Problemen auch ein schweres Jahr war. Zurückblicken möchte ich jedenfalls nicht mehr. Ich hätte die Chance gehabt, wieder Weltmeister zu werden, aber ich war nicht erfolgreich.»

Motiviert dich das 2009 wieder auf Titeljagd zu gehen?
«Ich kenne die Probleme, mit welchen ich im letzten Jahr zu kämpfen hatte und weshalb ich einige Punkte verlor. Im Winter habe ich sehr motiviert und hart gearbeitet, um diese Probleme zu beheben. Ich hoffe, dass beim ersten Rennen in Faenza alles wieder in Ordnung ist. 2009 ist ein anderes Jahr, ich will in Form bleiben und das Beste geben, was möglich ist.»

 
Einige Leute sagen, dass du dich 2008 verändert hast – du sollst aggressiver fahren. Ist das richtig und ist das etwas, was du auch 2009 beibehalten möchtest?
«Nicht, dass ich wüsste. Es ist vielleicht richtig, dass ich letztes Jahr ein bisschen mehr Risiko eingegangen bin. Auf der Strecke und speziell an meinem Style hat sich nichts verändert. Ich bin noch die gleiche Person. Ich fahre zurückhaltend und vielleicht ist das mein Rezept für meine Konstanz. Auch wenn ich versuche jedes Rennen zu gewinnen - diese Konstanz wichtig, wenn man Weltmeister werden will.»
 
Auch die Welt des Motorsports durchlebt zurzeit eine schwierige Phase. Wie fühlt sich es an, ein Teil von einem so gut unterstützten Team zu sein?
«Wirklich gut. Das Team ist sehr stark und die Zusammenarbeit mit Teka ist wichtig für uns. Ich fühle mich mit dem Team gut und ich bin glücklich, dass sich die Dinge für die neue Saison nicht verändert haben. Ich glaube, derzeit ist es für niemanden leicht. Wir müssen hoffen, dass die Zukunft besseres bringt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 16.06., 12:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Mi.. 16.06., 13:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Mi.. 16.06., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 16.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 16.06., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
2DE