Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Weichen sind gestellt

Von Robert Poensgen
Marco Krauth

Marco Krauth

Das Steuck Suzuki Team stellt Weichen für 2011 und sagt die geplanten Starts bei der Deutschen Supercross-Meisterschaft ab.

Mit einer Verletzung beendete Marco Krauth vorzeitig seine Saison 2010 vor einer Woche, bei der vorletzten Runde der DM 125 in Höchstädt. Derzeit ist man sich noch nicht im Klaren, wie schwer das Sprunggelenk wirklich angeschlagen ist. Die Ärzte von Ortema können erst eine genauere Diagnose stellen, wenn das Fussgelenk abgeschwollen ist.

Aus diesem Grund mussten die Starts zum ADAC SX-Cup abgesagt werden. «Zusammen mit Marco haben wir entschieden, nicht an der Supercross-Saison teilzunehmen», bestätigte Teammanger Bernd Ritter. «Ohne ein gezieltes Training macht das keinen Sinn. Dazu muss der Fahrer aber 100 Prozent körperlich fit sein. Die Gesundheit geht ganz klar vor.»

2011 will sich das Team aus Baden Württemberg nur auf Marco Krauth konzentrieren. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem ADAC MX Youngsters Cup sowie der DM 125. «Wir freuen uns sehr, dass Marco Krauth bei uns im Team bleibt. Wir wissen das sehr zu schätzen. Dass er zu den Top-Piloten gehört, und dies auch des Öfteren gezeigt hat, ist hinreichend bekannt», so Ritter stolz über sein Fahrer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 17.06., 22:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo. 17.06., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo. 17.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 17.06., 23:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 18.06., 00:20, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Di. 18.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 18.06., 02:30, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di. 18.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 18.06., 03:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
10