Auf Reisen: Anleitung für perfekten Renntransporter

Von Tim Althof
Motocross
Enduro-Ass Manuel Lettenbichler

Enduro-Ass Manuel Lettenbichler

Ein Motocross-Event zu bestreiten und diesen erfolgreich zu beenden, bereitet viel Freude. Um für lange Reisen gerüstet zu sein, egal bei welchem Wetter, kommt es auf den passenden Transporter an.

Manuel Lettenbichler gewann 2019 souverän die World Enduro Super Serie (WESS). Mit Siegen beim Red Bull Romaniacs und GetzenRodeo fuhr er mit gerade einmal 21 Jahren von einem Erfolg zum nächsten und unterschrieb anschließend einen Vertrag mit dem Red Bull KTM-Werksteam für die Jahre 2020 und 2021. Im Video von seinem Partner Weber-Werke stellt der Bayer zwei Möglichkeiten für einen sicheren Bike-Transport vor.

Komfortabel ist man im Wohnmobil des Herstellers Weinsberg unterwegs, welches auf Basis eines Fiat Ducato aufgebaut und speziell für Motorradfahrer geeignet ist. Das Fahrzeug bietet einen Schlafplatz für mindestens zwei Personen, ist mit einer Küchenzeile, einer Sitzecke und einem Bad, inklusive Dusche, ausgestattet. Neben einigem Stauraum bietet das Wohnmobil im Heck Platz für mindestens zwei Motorräder samt praktischer Systeme zur Sicherung der Bikes.

Wem es zu unspektakulär ist, ein Fahrzeug «rennfertig» beim Händler zu erwerben, der entscheidet sich für einen Ausbau seines Transporters, im Beispiel von Lettenbichler ein Mercedes Sprinter. Wie im Video gezeigt wird, wurde das Fahrzeug in zwei Bereiche aufgeteilt. Vorne befindet sich ein Aufenthalts- und Umkleideraum inklusive Standheizung, das Heck des Autos dient als mobile Werkstatt mit Transportmöglichkeiten für mehrere Bikes. Vom ausgeklügelten Transportsystem bis zum bordeigenen Kompressor wurde an alles gedacht.

Schauen Sie selbst, welches Fahrzeug am besten für ein angenehmes Wochenende geeignet ist.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm