US-Damenbesuch in Bulgarien

Von Rick Miller
Motocross
Ashley Fiolek stand letztes Jahr schon auf dem Podium

Ashley Fiolek stand letztes Jahr schon auf dem Podium

Am Wochenende kommt es zum mit Spannung erwarteten zweiten Rennen der Motocross-WM im bulgarischen Sevlievo. Im Interesse stehen aber nicht nur die Rennen der Männer.

Dabei trifft Titelverteidigerin Livia Lancelot (FRA) neben dem deutschen Trio Steffi Laier, Maria Franke und Larissa Papenmeier auch auf die US-Girls Tarah Gieger und Ashley Fiolek. Das Gastspiel der beiden nicht nur fahrtechnisch ansehnlichen Girlies stand lange aufgrund vertraglicher Zwänge auf der Kippe. Sowohl die in Puerto Rico geborene Tarah Gieger (23) als auch Honda-Profi Ashley Fiolek (18) gelten als äußerst charismatisch und werden im Kampf um das Podium in Bulgarien ein Wörtchen mitreden.

Für Tarah Gieger bedeutet der Europa-Trip eine Premiere, sie ging zwar bereits zweimal für ihr Geburtsland Puerto Rico bei der Mannschafts-WM an den Start, aber noch nie bei einem WM-Lauf. Gieger wird in Sevlievo eine Yamaha YZ250F pilotieren und vom britischen UTAG-Team betreut, für das auch Zach Osborne startet.

Im Gegensatz zu Tarah hat Ashley Fiolek schon einige Erfahrung auf dem alten Kontinent. Fiolek, von Geburt an gehörlos, gab 2008 in Sevlievo ihr aufsehenerregendes GP-Debüt als Dritte auf dem Treppchen und wurde in ihrer ersten WM-Saison bereits zu einem Publikumsliebling. Ashley Fiolek fährt für das amerikanische Honda Red Bull-Team auf einer Honda CRF250R, ihre Teamkollegen sind Andrew Short, Ivan Tedesco, Davi Millsaps und Ben Townley.

Für die beiden US-Girls wird leider bereits nach dem dritten GP (Türkei) der Ausflug nach Europa beendet sein, dann startet in Amerika die nationale WMA-Championship

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 10.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE