Formel 1: Selbst Nico Hülkenberg war überrascht

Jack Miller (Marc VDS Honda): Platz 16 nach Sturz

Von Helmut Ohner
Jack Miller rutscht in der Zielkurve aus

Jack Miller rutscht in der Zielkurve aus

Nach einem harmlosen Ausrutscher in der Zielkurve reichte es für Jack Miller im FP1 mit seiner Zeit von 2.02,600 nur zu Rang 16. Im zweiten freien Training führte der 21-jährige Australier die Zeitentabelle an.

23 Minuten vor Ende des ersten freien Trainings lag Jack Miller hinter Maverick Viñales, Jorge Lorenzo, Hector Barbera, Marc Marquez, Cal Crutchlow und Danilo Petrucci noch an der siebenten Stelle, doch ein harmloser Ausrutscher in der neugestalteten Zielkurve warf den jungen Australier an die 16. Position zurück.

Im FP2, dass nach einem heftigen Regenschauer bei nassen Verhältnissen gestartet wurde, hielt sich der Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Pilot mit der Bestzeit schadlos. Bei abtrocknender Piste umrundete der Assen-Sieger den 5,5 Kilometer langen Sepang International Circuit als schnellster Pilot und holte sich damit viel Selbstvertrauen.

«Auch, wenn es im Gesamtergebnis keine Auswirkungen hat, bin ich doch glücklich, meinen Namen auf Platz 1 zu sehen», gestand der junge Australier. «Im zweiten Training war ein gutes Timing der entscheidende Faktor. Ich hatte Glück, ich war gerade auf Trockenreifen unterwegs, als die Strecke im besten Zustand war.»

«Schon im ersten Training habe ich mich auf meinem Motorrad gut gefühlt. Leider bin ich auf meiner schnellen Runde in der Zielkurve, die man nach dem Umbau jetzt anders fahren muss, ausgerutscht. Der 16. Platz ist eine Schande, weil ich durchaus das Potenzial zu einer besseren Platzierung gehabt hätte», ärgerte sich Miller.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 12.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 13.07., 00:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 13.07., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 01:05, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 13.07., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 13.07., 03:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa. 13.07., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 05:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 13.07., 06:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
5