MotoGP 2017: Die Termine der Teampräsentationen

Von Günther Wiesinger
Maverick Viñales tritt 2017 für Movistar-Yamaha an

Maverick Viñales tritt 2017 für Movistar-Yamaha an

Movistar-Yamaha präsentiert das neue Team am 19. Januar in Madrid, Ducati stellt sich am 20. Januar mit Lorenzo und Dovizioso in Bologna vor. Und dann geht es Schlag auf Schlag, auch Salzburg rückt in den Blickpunkt.

In den nächsten Wochen stellen die großen MotoGP-Teams ihre neuen Formationen offiziell vor. Den Anfang macht das «2017 Movistar Yamaha MotoGP Team» mit dem Vizeweltmeister Valentino Rossi und dem WM-Vierten Maverick Viñales am 19. Januar in Madrid, als Location wurde das «Telefónica Espanã Distrito» auserwählt. Beginn: 11 Uhr.

Dann folgt am Freitag, 20. Januar, das Ducati-Corse Werksteam mit Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo. Dieses Duo wird im «Auditorium Ducati di Bologna» in Borgo Panigale um 10 Uhr präsentiert.

Am Sonntag, 29. Januar, stellt sich das Suzuki Ecstar Team im 2017-Design in Sepang/Malaysia am Tag vor dem ersten IRTA-Test mit den Neuzugängen Andrea Iannone und Alex Rins vor.

Das Repsol-Honda-Team mit Weltmeister Marc Márquez und Misano-Sieger Dani Pedrosa tritt erst nach dem Sepang-Test am 3. Februar in Indonesien offiziell in Erscheinung. Diese Aufwartung ist als Höflichkeitsbesuch für Co-Sponsor «One Heart» und die indonesische Honda-Niederlassung zu betrachten.

Am 6. Februar wird dann im Hangar-7 in Salzburg das neue «Red Bull Honda»-Superbike-Werksteam mit Nicky Hayden und Stefan Bradl vorgestellt.

Am gleichen Schauplatz wird dann am 20. Februar das Red Bull KTM Factory Racing-Team für die MotoGP-WM erstmals mit dem Fahrerduo Pol Espargaró und Bradley Smith im endgültigen Design präsentiert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3