Paolo Ciabatti beteuert: «Ducati fährt ohne Flügel»

Von Ivo Schützbach
MotoGP

«Yamaha brachte die Lösung mit den innenliegenden Flügeln, nicht wir», sagt Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti. «Bevor wir so etwas homologieren lassen, müssen wir uns sehr sicher sein.»

Ab der Saison 2017 sind die für Abtrieb sorgenden Flügel an den Verkleidungen der MotoGP-Maschinen verboten – aus Sicherheitsgründen. Während des MotoGP-Tests in Sepang Ende Januar berichteten wir als Erste über die geniale Aerodynamik-Idee von Yamaha, die Flügel innerhalb der Verkleidung anzubringen.

Inzwischen hat Suzuki mit der gleichen Lösung nachgezogen. Berichte, wonach auch Ducati die Flügel ins Verkleidungsinnere verlegt hat, dementierte Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Paolo, habt ihr während des Phillip-Island-Tests eine Verkleidung mit innenliegenden Flügeln probiert?

Wir haben keine. Schau dir unsere Motorräder an, das ist die gleiche Verkleidung wie letztes Jahr.

Alle Berichte darüber sind Quatsch?

Wir hatten nie welche, Yamaha brachte die Lösung mit den innenliegenden Flügeln.

Es gibt diesbezüglich auch keine Pläne bei euch?

Nicht im Moment, aber das ist eine der Lösungen. Die neuen Regeln sagen klar, dass nichts aus der Verkleidung herausragen darf, was für mehr Anpressdruck sorgt. Alles, was nicht aus der Verkleidung ragt und den gleichen Effekt hat, ist erlaubt.

Was wir an der Yamaha sehen, ist eine Lösung. Wir fahren bislang mit der konventionellen Verkleidung.

Du bist dir sicher, dass ihr auch beim Saisonstart in Katar eine konventionelle Verkleidung einsetzen werdet?

Ja. Wir dürfen pro Saison ja nur zwei Verkleidungen pro Fahrer homologieren. Jene, die wir momentan benützen, ist homologiert. Bevor du eine zweite Verkleidung homoligieren lässt, musst du dir sicher sein, dass sie einen Vorteil bringt. Sonst verbrennst du deine einzige andere Option.

Aprilia-Rennchef Romano Albesiano hielt fest, dass der Luftfluss innerhalb der Verkleidung die Zukunft darstelle in der neuen Ära der MotoGP-Aerodynamik. Siehst du das auch so?

Ich bin kein Techniker und muss Romanos Meinung deshalb so hinnehmen. Klar ist aber, dass das neue Reglement nicht viele Lösungen zulässt. Entweder fährst du weiterhin mit der konventionellen Verkleidung, oder du entwickelst etwas in der Richtung Winglets in der Verkleidung.

Es muss aber erst noch bewiesen werden, dass diese Lösung effektiver als eine konventionelle Verkleidung ist. Jede Lösung bringt Vor- und Nachteile mit sich.

2015 hat Ducati in Katar einen Trend in Gang gesetzt, in dem wir als Erste Winglets eingesetzt haben. Dann sind alle anderen Hersteller auf diesen Zug aufgesprungen. Weil es erlaubt war, und weil die Winglets mehr Vor- als Nachteile boten.

So läuft es immer. Einer hat eine Idee, andere greifen sie auf. Ich bin mir sicher, dass jeder Hersteller an einer Lösung arbeitet, wie wir sie an der Yamaha sehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE