Katar, 23 Uhr: Bestzeit für Dovizioso – 6. Folger

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Ducati-Bestzeit durch Andrea Dovizioso, Platz 6 für Jonas Folger, Weltmeister Marc Márquez nur an 12. Position: Das ist das Fazit des ersten MotoGP-Testabends in Katar.

Nach dem ersten Abend des MotoGP-Tests auf dem Losail International Circuit in Katar liegt Ducati-Werkspilot Andrea Dovizoso an der Spitze vor dem Yamaha-Neuling Maverick Viñales.

Wieder einen extrem starken Auftritt lieferte Tech3-Yamaha-Pilot Jonas Folger auf Platz 6, er liess sich Rossi hinter sich. Folgers Teamkollege Johann Zarco glänzte mit Rang 9.

Am ersten Abend gestürzt: Pol Espargaró, Iannone und Marc Márquez.

KTM landete auf den Rängen 19, 22 und 23. «Wieder eine Strecke, die völlig neu für uns ist», erklärte Teammanager Mike Leitner. «Wir müssen Daten sammeln und uns von Tag zu Tag steigern.»

Auffallend stark präsentierte sich der Tscheche Karel Abraham: Platz 4 auf der 2015-Ducati aus dem Pull & Bear-Team von Jorge Martinez.

Die Katar-Zeiten um 23 Uhr Ortszeit (21 Uhr MEZ)

1. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:54,818
2. Maverick Vinales, Yamaha, 1:55,179
3. Cal Crutchlow, Honda, 1:55,420
4. Karel Abraham, Ducati, 1:55,613
5. Jorge Lorenzo, Ducati, 1:55,617
6. Jonas Folger, Yamaha, 1:55,641
7. Valentino Rossi, Yamaha, 1:55,679
8. Dani Pedrosa, Honda, 1:55,691
9. Johann Zarco, Yamaha, 1:55,704
10. Andrea Iannone, Suzuki, 1:55,751
11. Danilo Petrucci, Ducati, 1:55,829
12. Marc Márquez, Honda, 1:55,900
13. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:55,915
14. Jack Miller, Honda, 1:56,015
15. Scott Redding, Ducati, 1:56,084
16. Álvaro Bautista, Ducati, 1:56,116
17. Loris Baz, Ducati, 1:56,193
18. Alex Rins, Suzuki, 1:56,941
19. Pol Espargaró, KTM, 1:56,666
20. Sam Lowes, Aprilia, 1:57,091
21. Tito Rabat, Honda, 1:57,456
22. Mika Kallio, KTM, 1:58,039
23. Bradley Smith, KTM, 1:58,754

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 19:00, ORF Sport+
    LIVE FIA Formel E
  • Fr.. 26.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 26.02., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 26.02., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Fr.. 26.02., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr.. 26.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 21:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
6DE