Maverick Viñales (2.): «Habe zu viele Fehler gemacht»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Maverick Viñales büsste nur 0,038 sec ein

Maverick Viñales büsste nur 0,038 sec ein

Drei Siege und ein zweier Platz – das ist die Saisonbilanz von Maverick Viñales. Im ersten MotoGP-Training in Sachsen verlor er nur 0,038 sec auf Dovizioso.

Maverick Viñales, im FP1 beim deutschen WM-Laf starker Zweiter, hat in diesem Jahr schon drei von acht Moto-GP-Rennen gewonnen und den Mugello-GP auf Platz 2 beendet. Aber er ist in Austin und Assen gestürzt, trotzdem hat er Platz 2 in der WM-Tabelle gerettet und nach Deutschland gebracht.

Der schnelle Movistar-Yamaha-Werkspilot weiß, dass er sich nicht mehr viele Patzer leisten darf, denn Rossi liegt nur noch drei Punkte hinter ihm.

Der WM-Stand: 1. Dovizioso 115. 2. Viñales 111. 3. Rossi 104. 4. Márquez 104. 5. Pedrosa 87. 6. Zarco 77.

«Ich bin einerseits sehr enttäuscht über den Ausgang des Renenns in Assen. Anderseits kann ich von Glück reden, dass es Dovi gelungen ist, mich beim Sturz nicht zu überfahren. Das war wirklich der glückliche oder vorteilhafte Teil dieses Rennens... Aber Assen ist abgehakt, jetzt sind wir motiviert für den deutschen Grand Prix. Ich weiß, dass wir in Assen sehr stark waren, besonders auf trockener Fahrbahn, da haben wir die Bestzeiten erzielt. Deshalb bin ich zuversichtlich und entspannt nach Deutschland gekommen. Ich weiß, wenn wir aus dem Motorrad das Maximum herausholen, können wir auch hier um den Sieg fighten.»

«Ich bin jetzt nicht mehr WM-Leader, ich bin jetzt der Herausforderer, der Jäger. Das ist eine andere Situation. Ich habe in dieser Saison schon zu viele Fehler gemacht», gibt Maverick zu, «Aber daraus haben wir die Lehren gezogen. Wir wissen, was wir künftig anders und besser machen müssen. Wir haben in Assen besonders bei nasser Fahrbahn einiges dazugelernt. Deshalb sind wir hier gut vorbereitet, auch wenn es wieder nass werden sollte.»

Der Sachsenring unterscheidet sich deutlich von allen anderen Strecken, besonders der erste Sektor ist einzigartig mit all seinen Kurven. «Das ist eine recht schwierige Strecke, aber im Vorjahr war ich hier ziemlich stark», sagt der Spanier. «Ich habe eine sehr gute konditionelle Verfassung, das wird mir hier helfen, denn der Sachsenring gönnt dir während der ganzen Runde keine Sekunde Verschnaufpause. Das ist eine gute Strecke für mich. Wir werden den heutigen Freitag weiter nützen, um uns ideal auf das Rennen vorzubereiten. Wir müssen hier unbedingt gut punkten. Dazu brauchen wir einen guten Startplatz. In Assen habe ich am Sonntag dafür gebüsst, dass ich im Qualifying nur auf den elften Startplatz gekommen bin. Dadurch habe ich im ersten Teil des Rennens viel riskieren müssen, so ist das Rennen deutlich erschwert worden.»

Viñales kennt die Wettervorhersage, sie ist für Samstag und Sonntag sehr abwechslungsreich. «Wir müssen alle Reifen testen, Slicks und Regenreifen. Und wir müssen aufpassen, dass wir in jeder Session vorne dabei sind, auch wenn es zu regnen beginnt. Wir müssen wieder mit einem trickreichen Wochenende rechnen.»

Der Endstand des FP1:
1. Dovizioso, Ducati, 1:21,599. 2. Viñales, Yamaha, + 0,038 sec. 3. Pedrosa, Honda, + 0, 190 sec. 4. Aleix Espargaró, + 0,239 sec. 5. Bautista, + 0,241. 6. Márquez, + 0,299. 7. Zarco. 8. Petrucci. 9. Miller. 10. Redding. 11. Folger. 12. Lorenzo. 13. Crutchlow. 14. Barbera. 15. Lowes. 16. Rossi, + 0,936. 17. Pol Espargaró, KTM. 0,954 sec. 18. Abraham. 19. Rins. 20. Rabat. 21. Smith. 22. Baz. 23. Kallio. 24. Iannone.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3DE