Andrea Iannone unter Druck: «Anderes Level als 2016»

Von Frank Aday
MotoGP
Andrea Iannone in der Suzuki-Box

Andrea Iannone in der Suzuki-Box

Im Vorjahr feierte Suzuki durch Maverick Viñales in Silverstone den ersten Sieg seit der MotoGP-Rückkehr der Japaner. Andrea Iannone hat sich für diesen GP trotz der bisherigen Enttäuschungen viel vorgenommen.

Als WM-16. blieb Andrea Iannone auf der Suzuki GSX-RR bisher weit hinter den Erwartungen zurück. Auch auf dem Red Bull Ring schaffte es der Italiener zuletzt nicht in die Top-10 und büßte über 20 Sekunden auf den Sieger ein. Rookie Alex Rins landete auf dem 16. Rang und blieb damit punktelos. Nun folgt mit Silverstone die Strecke, auf der Suzuki im vergangenen Jahr siegreich war.

«Silverstone ist eine schöne Strecke, die gut zu unserer Maschine passen sollte», weiß Iannone. «Im letzten Jahr hat Suzuki auf diesem Kurs gewonnen, also ist der Enthusiasmus noch größer. Natürlich haben wir aus dem letzten Jahr auch wichtige Daten, die nützlich sein werden, obwohl das Level unserer Performance ein anderes ist als 2016. In Brünn und auch Österreich haben wir aber wichtige Informationen gesammelt, die wir hoffentlich nutzen können, um unsere Leistungen zu verbessern.»

Auch Rookie Alex Rins weiß, dass Suzuki in Silverstone eine Steigerung erwartet. «Nach einem schwierigen Wochenende mit großen Problemen in den Bremsphasen kommen wir nun nach Silverstone. Diese Strecke passt in der Theorie besonders gut zur GSX-RR. Zudem ist es eine meiner Lieblingsstrecken im Kalender. Darum freue ich mich schon auf das Rennen dort. Ich werde mein Bestes tun, um ein gutes Resultat zu erreichen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE