Marc VDS: Tito Rabat happy, Jack Miller enttäuscht

Von Frank Aday
MotoGP
Tito Rabat in Silverstone

Tito Rabat in Silverstone

In Silverstone punktete nur Tito Rabat für das Marc VDS-Team. Jack Miller hatte mit mangelndem Grip am Hinterrad zu kämpfen und ging als 16. leer aus.

In Silverstone sicherte sich Honda-Pilot Tito Rabat den zwölften Rang. Nur in Le Mans und Mugello war Rabat in diesem Jahr weiter vorne zu finden. In der WM-Tabelle liegt der Spanier mit 27 Punkten aus zwölf Rennen auf dem 18. Rang vor Red Bull-KTM-Pilot Pol Espargaró.

Rabat fuhr von Startplatz 21 auf den zwölften Rang nach vorne. «Ich legte einen starken Start hin, was mir die Möglichkeit gab, ein gutes Rennen zu zeigen, nachdem uns im Warm-up gute Schritte beim Set-up gelungen waren. Wir haben viele Probleme gelöst», lobte Rabat. «Bereits ab der ersten Runde hatte ich ein gutes Gefühl für den Hinterreifen. Sogar wenn ich allein fuhr, waren meine Rundenzeiten schnell. Ich bin sehr happy mit diesem Resultat nach einem wirklich schwierigen Wochenende.»

Jack Miller ging als 16. mit der Marc VDS-Honda leer aus. «Im Rennen fand ich kaum Grip am Hinterrad. Es ist nicht einfach, den Grund dafür zu finden. Vielleicht weil die Temperaturen viel höher waren als im Training und Qualifying», grübelte «JackAss». «Es ist eine Schande. Ich bin sehr enttäuscht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE