Phillip Island, Q1: Rossi Schnellster, KTM im Q2

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Den Kampf im Qualifying 1 der MotoGP-Klasse um die letzten beiden Plätze im Q2 entschieden Valentino Rossi (Yamaha) und Bradley Smith (KTM) für sich. Ducati-Pilot Jorge Lorenzo erlebte hingegen ein Desaster.

Mit Valentino Rossi und Jorge Lorenzo gehörten zwei berühmte Namen zu den Teilnehmern des Qualifying 1 auf Phillip Island. Die nur die Top-2 erhalten die Chance, in das Q2 zu den Top-10 der ersten drei Trainings aufzurücken. Im Q2 werden dann die Startplätze 1 bis 12 vergeben.

Im 15-minütigen Qualifying 1 setzte Jorge Lorenzo im Gegensatz zum Freitag die Aero-Verkleidung von Ducati ein, um mehr «down force» auf die Front zugewinnen. Mit 1:30,085 min setzte sich Lorenzo auf Platz 1 vor Karel Abraham (Ducati), Tito Rabat (Honda), Bradley Smith (KTM) und Valentino Rossi (Yamaha).

Valentino Rossi stürmte acht Minuten vor Schluss an die Spitze: 1:29,665 min. Suzuki-Pilot Alex Rins reihte sich auf Platz 2 vor Abraham, Rabat und Smith.

KTM-Pilot Bradley Smith schnappte sich eine Minute vor dem Ende der Session Platz 2 hinter Rossi. Danilo Petrucci stürzte mit der Pramac-Ducati in Kurve 10, als er auf Platz 8 lag. Yamaha-Pilot Rossi verbesserte seine Zeit auf 1:29,346 min.

Wie bereits in Japan gelang in Australien beiden KTM-Piloten der Einzug in das Q2. Bradley Smith belegte Platz 2 hinter Valentino Rossi, der mit 1:29,346 min an der Spitze blieb. Smith büßte 0,359 sec auf den neunfachen Weltmeister ein.

Auf Startplatz 13 wird am Sonntag Alex Rins stehen. Dahinter folgten 14. Tito Rabat, 15. Karel Abraham, 16. Jorge Lorenzo, 17. Loris Baz, 18. Danilo Petrucci, 19. Héctor Barberá, 20. Scott Redding, 21. Broc Parkes, 22. Álvaro Bautista, 23. Sam Lowes.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE