Takaaki Nakagami: «Rechnete mir Top-10-Chance aus»

Von Frank Aday
MotoGP
Takaaki Nakagami im MotoGP-Rennen von Austin

Takaaki Nakagami im MotoGP-Rennen von Austin

In Austin schaffte es MotoGP-Neuling Takaaki Nakagami zum zweiten Mal in Folge in die Punkteränge. Kein anderer Rookie konnte auf dem anspruchsvollen Circuit of the Americas punkten.

In der MotoGP-Gesamtwertung liegt Takaaki Nakagami hinter seinen Rookie-Kollegen Hafizh Syahrin und Franco Morbidelli, doch in Austin war der Japaner der einzige MotoGP-Neuling, der es in die Punkteränge schaffte. Auch Nakagamis LCR-Honda-Teamkollege Cal Crutchlow ging nach einem Sturz leer aus.

Mit 39,3 sec Rückstand auf Sieger Marc Márquez überquerte Honda-Pilot Nakagami als 14. die Ziellinie und knüpfte so an seine Leistung aus Argentinien an. «Ich habe es erneut in die Punkteränge geschafft, was meiner Meinung nach positiv ist. Aber nach Platz 13 im Qualifying rechneten wir uns Chancen auf ein Top-10-Resultat aus. Doch das Rennen bewies sich als sehr schwierig für mich. Der Hinterreifen vermittelte mir ein ganz anderes Gefühl, aber ich versuchte mein Bestes und habe in den 20 Runden viel gelernt», versicherte der Japaner.

Ein Punkt trennt Nakagami nun von seinem Honda-Kollegen Franco Morbidelli aus dem Marc VDS-Team, der den 17. WM-Rang belegt. «Wir können aus Austin viel Positives mitnehmen, denn ich sammelte wieder zwei Punkte für die Gesamtwertung. Um ehrlich zu sein, hoffte ich auf ein besseres Resultat, aber das Rennen als bester Rookie abzuschließen, war ein schönes Gefühl. Nun freue ich mich auf das nächste Rennen in Jerez.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm