Der Grand Prix von Italien in Mugello bei ServusTV

Von Justin Stirzel-Beck
MotoGP
Der GP in Mugello im vergangenen Jahr: Guintoli, Marquez und Folger

Der GP in Mugello im vergangenen Jahr: Guintoli, Marquez und Folger

Andrea Schlager, Christian Brugger, Alex Hofmann und Stefan Bradl sind am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Italien in Mugello erneut für ServusTV im Einsatz.

Ein Fest für Piloten und Tifosi
In der Toskana herrscht Ausnahmezustand. «Für Fahrer und Fans stellt Mugello ein absolutes Highlight dar», weiß ServusTV-Experte Stefan Bradl. «Die Strecke ist wunderschön, liegt in einem Kessel mit fantastischer Atmosphäre und als Bonus gibt es Essen und Trinken vom Feinsten.» ServusTV überträgt das Rennwochenende aus Mugello am Samstag und am Sonntag live.

Schlager und Bradl als Happy Campers
Um die einzigartige Stimmung beim Heimrennen von Valentino Rossi für die ServusTV-Seher gefühlsecht einzufangen, geht Stefan Bradl mit Moderatorin Andrea Schlager campen. «Im Fandorf ist die Hölle los. Die Tifosi veranstalten von Donnerstag bis Sonntag durchgehend ein riesen Spektakel. Und wie es für Italien gehört, herrscht Chaos pur.»

Márquez hat alles im Griff
Sportlich scheint Marc Márquez in der Weltmeisterschaft auf und davon zu ziehen. „Die Honda hat sich gegenüber 2017 noch einmal verbessert und Marc hat das Bike auch mehr im Griff“, so der Testpilot des Teams. «Trotz der nach wie vor vielen Stürze und unglaublichen Saves, dürfte er ein besseres Gefühl für den Grenzbereich entwickelt haben.»

Heimspiel für Ducati
Nachdem sich die Konkurrenz in Le Mans selbst ins abgeschossen hat, rechnet Bradl diesmal mit einer Antwort von Andrea Dovizioso: «Einerseits liegt der Ducati diese Powerstrecke, zum anderen hat man in Mugello auch viel getestet. Und die Fans werden sicher auch das italienische Team pushen wollen.»

Herr Rossi sucht sein Glück
Doch sind zunächst alle Augen auf Valentino Rossi gerichtet, der zwar siebenmal in Folge in Mugello triumphieren konnte, der letzte Sieg liegt allerdings zehn Jahre zurück. Bradl: «Das wurmt ihn. Aber die Yamaha hat von den Topteams derzeit das schwächste Paket.» Was auch daran zu erkennen sei, dass der teilweise mit 2016er-Material ausgestattete Privatier Johann Zarco schneller fährt als die Werkspiloten. Abschreiben möchte Bradl den Doktor aber nicht: «Er bleibt der Mann für die besonderen Momente. Auch in Le Mans war das Podium nicht unbedingt in Reichweite, trotzdem kämpfte er sich auf Platz 3.»

Luigi Dall’Igna im Interview
Rund um die Rennaction nimmt ServusTV-Experte Alex Hofmann die Verkleidungen der Motorräder ins Visier, die er auch bei seinem exklusiven Talk mit Ducati-Rennsportchef Gigi Dall’Igna thematisiert. In der Moto2 wird Jerez-Sieger Lorenzo Baldassarri vorgestellt, der in diesem Jahr dreimal die schnellste Rennrunde fuhr. Und in der Moto3 beschäftigt sich ServusTV noch einmal mit der turbulenten Schlussphase von Frankreich und lässt «Motocrosser» Jakub Kornfeil für seinen spektakulären Stunt in Le Mans hochleben.

Gran Premio d’Italia am 2. und 3. Juni bei ServusTV:

Samstag (2. Juni):
09:45 Uhr: 3. Freies Training MotoGP – Live
13:20 Uhr: 4. Freies Training MotoGP – Live
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP – Live

Sonntag (3. Juni):
10:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 – Live
12:20 Uhr: Rennen Moto2 – Live
13:45 Uhr: Rennen MotoGP – Live

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE