Dovizioso & Co.: Wer sind die MotoGP-Asse von Morgen?

Von Frank Aday
MotoGP
Andrea Dovizioso und Marc Márquez: Wer wird in ihre Fußstapfen treten?

Andrea Dovizioso und Marc Márquez: Wer wird in ihre Fußstapfen treten?

Welche Piloten sehen die aktuellen MotoGP-Fahrer wie Andrea Dovizioso, Johann Zarco, Jack Miller oder Pol Espargaró als die Stars der Zukunft?

Welche Fahrer werden die Königsklasse in der Zukunft prägen? «Aus der Moto2-Klasse ganz sicher Joan Mir», antwortete Pramac-Ducati-Pilot Jack Miller ohne Zögern. «Er wird sehr schnell nach vorne kommen. Es gibt einige schnelle Jungs. Auch Marco Bezzecchi ist einer davon, ich mag seinen Fahrstil sehr.»

«Im Moment spricht alles für Joan Mir», weiß sein zukünftiger Suzuki-Teamkollege Alex Rins. «Es gibt aber viele junge Fahrer, die sehr ehrgeizig sind und schnell in die MotoGP-Klasse kommen werden. Einer von ihnen ist sicher Jorge Martin.»

Auch KTM-Pilot Pol Espargaró stimmt zu: «Joan Mir wird es sein. Er ist jung, talentiert und hungrig nach Podestplätzen, Siegen und Titeln. Und Jorge Martin.»

«Der erste Fahrer, der mir in den Kopf kommt, ist Joan Mir», erklärte auch Tech3-Yamaha-Pilot Johann Zarco gegenüber «motogp.com». «Dann sind da noch die Italiener wie Francesco Bagnaia und auch Lorenzo Baldassarri.

Ducati-Pilot Andrea Dovizioso antwortete auf die Frage, wer der MotoGP-Star der Zukunft sein könnte: «Joan Mir. Die Fahrer, die aus der Moto2-Klasse kommen, sind meist schon in ihrem ersten MotoGP-Jahr schnell. Zudem gibt es viele starke italienische Fahrer. Wir werden Bagnaia bald bei Ducati haben. Jorge Martin ist auch ein riesiges Talent.»

Álvaro Bautista aus dem Ángel Nieto Team sieht neben Joan Mir einen weiteren schnellen Spanier für die Zukunft: «Albert Arenas aus der Moto3-Klasse.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 16:55, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 16.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE