Spielberg FP1: Marc Márquez 4. – Dovizioso führt

Von Günther Wiesinger
MotoGP

2016 siegte in Spielberg Iannone, im Vorjahr Dovizioso. Im ersten Training in Österreich dominierte der italienische Ducati-Star und Brünn-Sieger neuerlich.

Weltmeister und WM-Leader Marc Márquez lag nach 25 Minuten des ersten freien MotoGP-Trainings auf dem Red Bull Ring mit 1:24,411 min an der Spitze vor Andrea Dovizioso (Ducati), der 0,182 sec zurücklag. 3. Lorenzo vor Crutchlow.

17 Min vor Schluss setzte sich Dani Pedrosa and die dritte Stelle, dem Honda-Star fehlten 0,406 auf seinen Teamkollegen Marc Márquez. 4. Lorenzo vor Petrucci, Crutchlow, Iannone, Aleix Espargaró. 15. Smith, + 1,717 sec. 18. Lüthi, Honda, + 1,684.

Rossi blieb einmal auf der Zielgeraden mit einem Defekt stehen. Marc Márquzez flitzte einmal in den Notausgang.

Zehn Minuten vor Schluss des 45-Minuten-Trainings lag dann Andrea Dovizioso an der Spitze mit 1:34,295 min vor Márquez, der 0,116 sec zurücklag. 3. Pedrosa vor Lorenzo, Petrucci, Crutchlow, Bautista, Iannone, Aleix Espargaró, Rossi, + 1,137 sec. 11. Rabat. 12. Rins. 13. Viñales. 18. Smith, KTM, + 1,517 sec. 20. Lüthi, Honda, + 1,684 sec.

Im Finish setzte sich Jorge Lorenzo kurz an die Spitze, aber dann gelang Dovizioso als einzigem Fahrer eine Runde unter 1:24 min – Bestzeit!

Das Ergebnis des FP1
1. Dovizioso 1:23,830
2. Lorenzo, + 0,125 sec
3. Petrucci, + 0,490 sec
4. Márquez, + 0,581
5. Iannone, + 0,606
6. Pedrosa, + 0,644
7. Crutchlow, + 0,661
8. Rabat, 0,846
9. Zarco, + 0,937
10. Viñales, + 1,005
11. Rossi, Yamaha, + 1,054
12. Aleix Espargaró, + 1,074
13. Bautista, + 1,108
14. Rins, + 1,109
15. Smith, KTM, + 1,143
16. Nakagami, + 1,181
17. Morbidelli, + 1,277
18. Miller, + 1.354
19. Redding
20. Abraham
21. Syahrin
22. Siméon
23. Lüthi, + 2,149

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
4DE