Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Suzuki: Alex Rins legte sich mit der Weltspitze an

Von Antonio Gonzalez
Suzuki-Ass Alex Rins

Suzuki-Ass Alex Rins

Lediglich 1,4 Sekunden fehlten Alex Rins zu seinem dritten Podestplatz in dieser Saison. Im MotoGP-Rennen in Aragon landete der Suzuki-Werksfahrer hinter Marquez, Dovizioso und Iannone auf Platz 4.

Das war eine eindrucksvolle Leistung von Alex Rins: Der Spanier brauste bei seinem Heimrennen vor beinahe 63.000 Zuschauern im MotorLand Aragon auf den vierten Rang, zu Sieger Marc Marquez (Repsol Honda) fehlen ihm nur 2,638 sec.

Rins konnte lange mit seinem Suzuki-Teamkollegen Andrea Iannone mithalten, erst in den letzten Runden verlor er den Anschluss zu den Top-3. «Das waren nette Kämpfe», grinste der 22-Jährige, der mit 92 Punkten auf Gesamtrang 10 liegt. «Als ich mit den Jungs an der Spitze kämpfte, und hinter Marquez und Dovizioso hergefahren bin, habe ich viel gelernt.»

«Ein sehr spezielles Ergebnis für uns», freute sich Suzukis Technical Manager Ken Kawauchi über die Plätz 3 und 4. «Beide Fahrer erledigten hervorragende Arbeit und kämpften um Podestplätze. Jetzt kommen einige Strecken, die uns liegen. Wir werden versuchen, mehr und mehr gute Resultate zu erzielen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
5