Alex Rins (Suzuki/2.): «Ich konnte es nicht glauben»

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Alex Rins feiert Platz 2 in Valencia

Alex Rins feiert Platz 2 in Valencia

Alex Rins holte beim letzten MotoGP-Rennen der Saison 2018 in Valencia den zweiten Platz. Damit schaffte Suzuki den vierten Podestplatz in Folge – etwas, das dem japanischen Hersteller seit 1994 nicht mehr gelungen war.

Nachdem Rins am Sonntag auf dem Circuit Ricardo Tormo vom zweiten Platz auf dem Grid aus losgefahren war, führte er den grössten Teil des ersten Rennens an, bis das Rennen wegen Regen abgebrochen und später neu gestartet wurde.

«Ich konnte es nicht glauben, als ich gesehen habe, dass ich so weit vor Dovizioso liege», erzählte sich der Spanier bei der Pressekonferenz. «Ich wollte 100% konzentriert bleiben, aber als der starke Regen einsetzte, habe ich nur noch versucht, mich auf dem Motorrad zu halten. Das war sehr schwierig. Dann haben Andrea und Valentino mich überholt.»

Nach der nächsten Kurve erfolgte der Rennabbruch, als Ducati-Pilot Andrea Dovizioso die Hand hob.

«Im zweiten Rennen habe ich versucht, dasselbe zu machen wie im ersten. Wir sind nochmals mit denselben Reifen gestartet, mit dem weichen und dem Medium-Reifen. Ich wollte erneut einen starken Start hinlegen, weil ich immer noch mit Zarco um den fünften Platz in der WM-Gesamtwertung gekämpft habe und ich wusste, dass er gestern schneller war als ich. Trotzdem konnten Andrea und Valentino mich wieder überholen. Aber der zweite Platz mit Suzuki ist trotzdem unglaublich.»

Der Suzuki-Pilot sicherte sich in der vergangen Saison fünf Podestplätze und den fünften Rang in der Weltmeisterschafts-Gesamtwertung. «Wir hatten eine grossartige zweite Saison-Hälfte», freute sich Rins. «Wir haben viele Informationen für Suzuki und die Entwicklung des Motorrads gesammelt. Ab jetzt konzentrieren wir uns auf nächstes Jahr.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
5DE