Jonas Folger operiert: Das Schlüsselbein gebrochen

Von Johannes Orasche
MotoGP
Jonas Folger ist nach der Operation wohlauf

Jonas Folger ist nach der Operation wohlauf

Der private Motocross-Ausflug des MotoGP-Testpiloten Jonas Folger nach Italien hat schwerwiegende Folgen: Bei einem Sturz brach er sich das rechte Schlüsselbein, nach Weihnachten will er wieder trainieren.

Die Vorbereitungen von Jonas Folger auf seine erste volle Saison als offizieller Yamaha-MotoGP-Testfahrer sind unterbrochen. Der Bayer hat sich beim Training mit dem Motocross-Motorrad das rechte Schlüsselbein gebrochen und wurde bereits operiert.

Der 25 Jahre alte Schwindegger hat vor einigen Tagen einen privaten Motocross-Trainingsausflug unternommen. Folger war gemeinsam mit seinem besten Kumpel und Moto2-Pilot Marcel Schrötter (Dynavolt IntactGP) mit seinem Kleintransporter in Italien unterwegs. Auf der Piste von Rivarolo, westlich von Mantua, passierte das Malheur.

Folger ist gemeinsam mit Schrötter heimgereist, der jedoch auf der Fahrt nach Deutschland das Steuer von Folgers Kleinbus übernehmen musste, da dieser über Probleme klagte. Zuhause begab sich Folger unter Schmerzen in ärztliche Behandlung. Der Zweitplatzierte des MotoGP-Rennens vom Sachsenring 2017 wurde am Freitagvormittag in der Kreisklinik von Trostberg östlich von Wasserburg am Inn operiert und gab nun Entwarnung. «Das Schlüsselbein ist nach meinem Motocross-Crash wieder fixiert», berichtete Folger. «Es wird nicht lange dauern und ich kann wieder ins Training einsteigen.»

Spätestens nach Weihnachten sollte volle Belastung wieder möglich sein. Bei normalem Heilungsverlauf sind die ersten MotoGP-Tests 2019 vom 6. bis 8. Februar auf dem Sepang Circuit für Folger nicht in Gefahr.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm