Jerez: Dani Pedrosa bekommt seine eigene Kurve

Von Otto Zuber
MotoGP
Dani Pedrosa mit Santiago Galván (li.), Vizepräsident von Cirjesa, und der Bürgermeisterin von Jerez, Mamen Sánchez (re.)

Dani Pedrosa mit Santiago Galván (li.), Vizepräsident von Cirjesa, und der Bürgermeisterin von Jerez, Mamen Sánchez (re.)

Nach Jorge Lorenzo, Ayrton Senna, Sito Pons, Ángel Nieto und anderen großen Namen bekommt auch MotoGP-Legende Dani Pedrosa seine Kurve auf dem «Circuito de Jerez»: Turn 6 wird nach ihm benannt.

Dani Pedrosa beendete mit dem Saisonfinale in Valencia seine Karriere als Rennfahrer. Er wird aber weiterhin als Testpilot für Red Bull KTM im Einsatz sein. Nachdem der dreifache Weltmeister bereits zur MotoGP-Legende ernannt wurde, ehrte ihn der «Circuito de Jerez» nun mit einer eigenen Kurve: Turn 6 trägt in Zukunft den Namen von Dani Pedrosa. Die Kurve, die auf eine 607 m lange Gerade folgt, ist ohne Zweifel eine der Schlüsselstellen in Jerez.

Die feierliche Einweihung findet beim Spanien-GP vom 3. bis 5. Mai 2019 statt. Pedrosa wurde die Ehre zu Teil, weil kein anderer Spanier in Jerez öfter auf dem Podium stand: Von 2005 bis 2014 gelang es ihm sogar zehn Mal in Folge.

«Es ist magisch, hier eine Kurve zu haben, auf einer Piste, die zu meinen Lieblingsstrecken in der gesamten Weltmeisterschaft gehört. Es ist eine spezielle Strecke und es ist eine Ehre, dies mit anderen großen Namen zu teilen», freute sich Pedrosa bei der «Gala del Motor».

Die Strecke von Jerez ist nach Ángel Nieto benannt, die Kurven tragen unter anderem die klingenden Namen von Jorge Lorenzo, Sito Pons, Jorge Martinez «Aspar» und Àlex Crivillé. Eine Schikane wurde außerdem Ayrton Senna gewidmet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE