Alex Rins (Suzuki/2.): «Ich will ein Rennen gewinnen»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Alex Rins

Alex Rins

Alex Rins erzielte am Mittwoch beim Sepang-Test die zweitschnellste Zeit. Im Hinblick auf die MotoGP-Saison 2019 gibt sich der Suzuki-Pilot zuversichtlich: Das Potential sei groß.

«Das war positiv. Wir haben das 2019er-Bike getestet, natürlich müssen wir noch kleine Dinge verbessern, aber der erste Eindruck ist gut. Ich bin die Rundenzeit auch mit dem neuen Motorrad gefahren», kommentierte Alex Rins seinen zweiten Platz am Ende des ersten Testtages in Sepang. Auf die Tagesbestzeit von Weltmeister Marc Márquez (Honda) fehlten dem Suzuki-Werksfahrer 0,259 sec.

«Suzuki bringt viele neue Teile, wir haben nicht alles getestet am ersten Tag. Am Donnerstag testen wir eine neue Verkleidung, hier in Malaysia oder in Katar probieren wir dann noch eine neue Auspuffanlage. Ich bin ziemlich glücklich, weil sie im Winter hart gearbeitet haben», zeigte sich Rins zufrieden. Mit 61 Runden zählte er am Mittwoch zu den fleißigen Fahrern.

«Ich glaube, dass unsere Pace ziemlich gut war. Wir haben drei Reifen verwendet, einen Medium und zwei Soft, auf der Renndistanz. Wir sind auf dem richtigen Weg: Wenn wir nicht die schnellste Rennpace haben, dann sind wir in den Top-3», ist sich der Spanier sicher. Suzuki habe viel Potential.

«Ich glaube, wir können schöne Dinge zeigen in dieser Saison, weil das Bike gut funktioniert. Mit dem, was wir am heutigen Mittwoch getestet haben, haben wir uns ein kleines bisschen im Vergleich zum Vorjahr verbessert – bei der Beschleunigung. Wir müssen noch mehr ausprobieren, aber ich bin wirklich glücklich. Unsere Schwäche lag beim Top-Speed – und beim Bremsen, das Bike funktioniert da schon gut, aber ich will mich noch wohler fühlen.»

Was wäre nach den fünf Podestplätzen in der Saison 2018 ein gutes Jahr? «Wenn wir das Ergebnis aus dem Vorjahr, den fünften WM-Rang, verbessern. Wir müssen sehr konstant sein. Wir haben im letzten Jahr gesehen, dass ich in den ersten sechs Rennen wenig Punkte sammeln konnte. Wenn wir Rennen beenden und in den Top-5, Top-4 sind, dann sind wir gut», betonte Rins.

«Ob ich ein Rennen gewinnen muss? Ich will ein Rennen gewinnen. Sie [Suzuki] setzen mich aber nicht unter Druck. Davide [Brivio] sagt nicht, 'du musst gewinnen'. Das sage ich mir selber», fügte der 23-Jährige hinzu – und schmunzelte.

MotoGP-IRTA-Test in Sepang, 6. Februar:

1. Marc Márquez, Honda, 1:59,621 min
2. Alex Rins, Suzuki, 1:59,880
3. Maverick Viñales, Yamaha, 1:59,937
4. Tito Rabat, Ducati, 1:59,983
5. Danilo Petrucci, Ducati, 2:00,051
6. Valentino Rossi, Yamaha, 2:00,054
7. Takaaki Nakagami, Honda, 2:00,158
8. Andrea Dovizioso, Ducati, 2:00,197
9. Stefan Bradl, Honda, 2:00,214
10. Pol Espargaró, KTM, 2:00,313
11. Jack Miller, Ducati, 2:00,383
12. Franco Morbidelli, Yamaha, 2:00,460
13. Aleix Espargaró, Aprilia, 2:00,602
14. Cal Crutchlow, Honda, 2:00,681
15. Francesco Bagnaia, Ducati, 2:00,694
16. Miguel Oliveira, KTM, 2:00,902
17. Katsuyuki Nakasuga, Yamaha, 2:00,965
18. Fabio Quartararo, Yamaha, 2:00,985
19. Mika Kallio, KTM, 2:01,054
20. Johann Zarco, KTM, 2:01,121
21. Andrea Iannone, Aprilia, 2:01,249
22. Sylvain Guintoli, Suzuki, 2:01,286
23. Joan Mir, Suzuki, 2:01,432
24. Karel Abraham, Ducati, 2:01,627
25. Jonas Folger, Yamaha, 2:01,736
26. Hafizh Syahrin, KTM, 2:01,853

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm